CHECKING YOUR BEAUTY SPOTS
AND THOSE OF YOUR LOVED ONES,
IT'S AS EASY AS ABCDE.
  • as ASYMMETRY
  • as IRREGULAR
    BORDERS
  • as COLOR
  • as DIAMETER
  • as EVOLUTION
ABCDE Methode 
downloaden

MUTTERMALE UND SONNE: EINE GEFÄHRLICHE KOMBINATION

Kinder haben bei der Geburt noch keine Leberflecke. Erst im Alter von sechs Monaten bis zu einem Jahr beginnen sich diese bis ins Erwachsenenleben hinein zu bilden. Zwischen Kindheit und Erwachsenwerden beeinflusst die Sonnenstrahlung die Muttermale in ihrer Anzahl und Größe. Umso mehr Muttermale eine Person hat, umso größer ist die Hautkrebsgefahr, da 35% aller Melanome tatsächlich aus einem existierendem Muttermal heraus entstehen. Daher ist es von essentieller Wichtigkeit, Kinder und Jugendliche effektiv vor der Sonne zu schützen, um Neubildungen zu vermeiden. Zusätzlich sorgt Sonnenstrahlung für Schädigungen in bestehenden Muttermalen, die sich dadurch als krebserregend herausstellen können. Daher ist es ebenso wichtiger, sich gute Verhaltensweisen im Umgang mit UVA und UVB Strahlen anzugewöhnen, um Ihre Muttermale wie auch Ihre restliche Haut zu schützen.

Quelle: Verband der Nationalen Dermatologen und Venerologen, Nationale Vereinigung der Dermatologen-Venerologen


SCHÜTZEN SIE IHRE MUTTERMALE

Um einen sehr hohen Sonnenschutz gegen UVA- und UVB-Strahlung zu garantieren, entwickelte La Roche-Posay Anthelios als eine Reihe hochtoleranter Sonnenschutzprodukte, welche Komfort und Sicherheit für empfindliche Hauttypen verbinden. Anthelios ist in verschiedenen Texturen entsprechend Ihrer Bedürfnisse erhältlich und wird weltweit von Dermatologen empfohlen.
Um ein Auge auf Ihre Muttermale  zu haben, hilft Ihnen La Roche-Posay mit der speziell entwickelten Skin Checker Methode (= ACDE Methode) die Entwicklung Ihrer Muttermale zwischen den Besuchen beim Dermatologen zu überwachen. Denn je früher Hautkrebs erkannt wird, desto größer sind auch die Heilungschancen.

GUTES VERHALTEN FÜR HOHEN SCHUTZ BEI SONNENEXPOSITION

Zwischen 50 bis 70% aller Melanome entstehen aufgrund erhöhter UVA und UVB Strahlung.* Es ist wichtig, einigen einfachen Regeln beim Eincremen mit unseren Sonnenschutzprodukten zu folgen:

  • Vermeiden Sie es, sich zwischen 10 und 16 Uhr der direkten Sonne auszusetzen.
  • Halten Sie sich wenn möglich im Schatten auf.
  • Cremen Sie alle zwei Stunden Ihren Sonnenschutz nach.
  • Kinderhaut ist sehr empfindlich. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung
    soweit wie möglich. Kleidung (Hüte, T-shirts und Sonnenbrillen) sind immer
    noch der beste Schutz gegen UV-Strahlen.

*Quelle: Verband der Nationalen Dermatologen und Venerologen, Nationale Vereinigung der Dermatologen-Venerologen