Schönere Haut vor, während
& nach der Therapie

Begleitende Hautpflege zur Erhaltung der Lebensqualität

Haar und Kopfhaut

Diesen Artikel teilen

Haarausfall ist eine der meist gefürchteten Nebenwirkungen. Gleichzeitig ist es jedoch auch ein Anzeichen dafür, dass die Therapie anschlägt. Durch die Zuführung einer toxischen Substanz in das Blut werden in der Chemotherapie die sich schnell verbreitenden Zellen zerstört. Zum Leidwesen der Patienten betrifft dies neben den Krebszellen auch gesunde Zellen, die sich beispielsweise in den Haarfollikeln befinden. Dadurch ist das Kopf- und Körperhaar meist auch als Erstes betroffen. Jedoch leidet nicht jeder Patient an Alopecia (Haarverlust). Dies ist aber reversibel und die Haare werden wieder nachwachsen.

Die richtige Pflege für Haare und Kopfhaut

Bei Haarausfall das Haar einen Tag vor den Behandlungen mit einem sehr milden Shampoo waschen und in den darauf folgenden 3 bis 5 Tagen möglichst kein Shampoo verwenden. Das Haar vorsichtig mit einem Handtuch trocken tupfen.

Alles vermeiden, was die Kopfhaut und das Haar reizen könnte: Föhn, Glätteisen oder Lockenstab, warme Lockenwickler, Dauerwellen, Färben, Flechten und Haarknoten.

Fragen Sie Ihr Ärzteteam um Rat.

Die richtige Pflege für die Kopfhaut

Bei Haarausfall kann es zu Juckreiz auf der Kopfhaut kommen oder das Gefühl entstehen, dass die Haare "schmerzen". Pflegen Sie Ihre Kopfhaut daher mit den geeigneten Hautpflegeprodukten: Massieren Sie sie täglich oder bitten Sie jemanden um Hilfe, der Ihnen bei der Massage der Kopfhaut mit einem feuchtigkeitsspendenden und juckreizlindernden Produkt behilflich ist.

Auswahl der "Kopfbedeckung"

Synthetische oder Naturhaar-Perücke, Hut, Mütze oder Kopftuch... Ihnen stehen viele Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Bitten Sie einen Freund oder ein Familienmitglied, Ihnen bei der Entscheidung zu helfen.

Fachgeschäfte und große Marken bieten individuelle Termine an, bei denen Sie ganz ungezwungen und diskret eine Auswahl treffen können. Einige kommen sogar zu Ihnen nach Hause oder ins Krankenhaus. Nachdem Sie Ihre Wahl getroffen haben, entscheiden Sie sich möglicherweise sogar dazu, Ihre Haare kürzer zu schneiden, um sich rasch an Ihr neues Erscheinungsbild zu gewöhnen.

Und vergessen Sie nicht: Es ist nur für eine vorübergehende Zeit.