CHECKING YOUR BEAUTY SPOTS
AND THOSE OF YOUR LOVED ONES,
IT'S AS EASY AS ABCDE.
  • as ASYMMETRY
  • as IRREGULAR
    BORDERS
  • as COLOR
  • as DIAMETER
  • as EVOLUTION
ABCDE Methode 
downloaden

HAUTKREBS: WAS IST DAS?

Hautkrebs kann in den unterschiedlichsten Formen und in verschiedenen Härtegraden auftreten. Grundsätzlich gibt es verschiedene Typen, auf die man achten sollte:

  • aktinische Keratose und Sonnenkeratose: Diese sehr verbreiteten Schädigungen sind kein Hautkrebs. Es handelt sich dabei um schuppige Flecken mit einer rauen Oberfläche, die dazu neigen, sich auf der Haut zu verbreiten. Sie treten nach häufigem Sonnenbaden auf und sind ein Anzeichen dafür, dass die Haut sich nicht mehr selbst vor Sonne und UV Strahlen schützen kann. Teilweise können sie zu Hautkrebs führen.
  • Weißer/ Heller Hautkrebs: Sie bilden 90% des Hautkrebses und werden häufig durch wiederholtes Sonnenbaden im Erwachsenenalter ausgelöst. Die Früherkennung ermöglicht eine erfolgreiche Behandlung, da sie sehr langsam wachsen. Da Karzinome hauptsächlich im Gesicht auftreten, können sie zu Narbenbildung führen. Daher ist es unbedingt notwendig, einen Dermatologen zu kontaktieren, wenn Sie selbst einen Verdacht haben.
  • Schwarzer Hautkrebs (Melanome): Sie sind bösartige Tumore, die gefährlichste Art von Hautkrebs und können tödlich enden. Sie erscheinen nach kurzen, intensiven Ausbrüchen von Verbrennungen durch Sonneinstrahlung, wie z.B. Sonnenbränden. Sie nehmen die Form von braunen und schwarzen Flecken auf der gesunden Haut an. In 35% der Fälle, entstehen sie aus bereits vorhandenen Leberflecken. Werden sie während des ersten Stadiums der Entstehung diagnostiziert, können sie durch eine medizinische Behandlung vollständig entfernt werden. Wenn Sie eine verdächtige Veränderung entdecken, ist es unbedingt notwendig einen Dermatologen aufzusuchen.

SONNENBANK: EIN SICHERER WEG ZUR BRÄUNE?

Natürliches Bräunen ist ein Schutzmechanismus gegen UVB-Strahlen. Sonnenbänke und Solarien verwenden schmerzfreie aber gefährliche UVA-Strahlen. Diese erzeugen eine künstliche Bräune, sind aber für eine vorzeitige Hautalterung verantwortlich und erhöhen das Hautkrebsrisiko.

DIE WICHTIGSTEN REGELN, UM SONNENRISIKEN ZU VERMEIDEN

  • Lange Sonnenbäder sind gefährlich. Bleiben Sie wenn möglich im Schatten und vermeiden Sie direkte Sonne wenn diese am stärksten ist (ca. 10 Uhr – 16 Uhr).
  • Setzen Sie Babys und Kleinkinder nie direkter Sonne aus.
  • Wählen Sie eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, idealerweise 50+. Tragen Sie die Creme 20 Minuten bevor Sie in die Sonne gehen auf.  Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig, besonders wenn Sie viel schwitzen oder sich abgetrocknet haben. Schützen Sie sich und Ihre Kinder mit einem Hut, Sonnenbrille und Bekleidung vor direkter Sonnenstrahlung.
  • Nicht alle Hautveränderungen sind harmlos, Ihr Hautarzt erkennt den Unterschied. Gehen Sie daher regelmäßig zum Hautkrebs-Screening und machen Sie zusätzlich den Selbstcheck mit der ABCDE-Methode.

ZAHLEN & FAKTEN

90%aller Fälle von Hautkrebs sind heilbar, wenn Sie früh genug erkannt werden*.* Quelle: www.euromelanoma.org/press EPI factsheet 2014