Im Fokus der Wissenschaft

Die Physiologie von Haar und Kopfhaut

Resources\Visuels\V4\Headers\Articles\INT\v_header_article_default.jpg

Mit einer Oberfläche von etwa 600 cm2 dient die Kopfhaut als schützende, körperliche Barriere, unter der das Haar wächst. Das extrem widerstandsfähige Haar besteht im Wesentlichen aus Keratin. Ein Erwachsener besitzt zwischen 100 000 und 150 000 einzelne Haare am Kopf.

Die Kopfhaut: körperliche Schutzbarriere und Temperaturregler

4.1 Hair and scalp in the light of science_illu 1

Die Kopfhaut besteht aus weichem Gewebe, das den Schädel bedeckt. Das weiche, widerstandsfähige Gewebe zieht sich als äußere Schicht durchgehend über den Schädel. Die Kopfhaut teilt sich in mehrere Schichten auf. In der obersten Schicht befinden sich die Haartrichter, die dem Haar Halt geben. Die Kopfhaut ist genauso strukturiert wie die Haut. Sie übernimmt mehrere Rollen: körperliche Schutzbarriere, Immunschutz und Temperaturregler ... Der Erneuerungsprozess der Zellen in der Kopfhaut benötigt in der Regel zwei Wochen. Bei einer Entzündung beschleunigt sich dieser Prozess. Der Erneuerungsprozess der Hautzellen benötigt im Vergleich zu dem der Kopfhaut länger, nämlich drei Wochen. Die toten Hautzellen an der Kopfhaut fallen in Form winziger, unsichtbarer Abschilferungen ab. Bei Entzündungen und übermäßiger Abschuppung sammeln sich die toten Hautzellen zu sichtbaren Strukturen an, den Schuppen.

Das Haar: extrem haltbar

4.1 Hair and scalp in the light of science_illu 2

Die wesentliche Funktion des Haars ist der Schutz des Kopfes. Der sichtbare Teil des Haars wird als Haarschaft bezeichnet, der Teil unter der Kopfhaut als Haarfollikel, an dessen Ende sich die Haarzwiebel befindet. Die Haarfollikel sind die ‘Produzenten’ von neuem Haar. Täglich produzieren alle zusammen etwa eine Million neue Keratinozyten. Diese Zellen bilden Keratin, das als Faserprotein Hauptbestandteil des Haars ist. Die Faserstruktur des Keratins macht das Haar extrem haltbar. Unten in jeder Haarzwiebel befindet sich die Dermal Papilla, die verschiedene kleine Blutgefäße mit wichtigen Nährstoffen und Sauerstoff für das Haarwachstum enthält. Über der Haarzwiebel liegen Talgdrüsen, die das Haar kontinuierlich mit Sebum versorgen. Der Haarschaft besteht aus drei Teilen: der Medulla, die vom Cortex umgeben ist, der in die Kutikula gehüllt ist. Deren Farbe ist individuell verschieden. Ein Erwachsener besitzt zwischen 100.000 und 150.000 einzelne Haare am Kopf.

ZUSAMMENFASSUNG MIT BILDERN ...

4.1 Die Physiologie von Haar und Kopfhaut aus wissenschaftlicher Sicht_illu 3

Empfohlene Themen für Sie

Alle Artikel anzeigen