Unsere Verpflichtung: Unsere Maßnahmen AKTIV FÜR HAUTKREBS-
VORSORGEUNTERSUCHUNGEN

duration time 3 Mindest-Lesezeit

La Roche Posay arbeitet seit über zehn Jahren mit Dermatologen zusammen, um das Bewusstsein für Hautkrebsvorsorge zu stärken. Das Labor arbeitet eng mit Dermatologen und Patienten zusammen, indem es an klinischen Studien teilnimmt, seine dermatologische Expertise teilt, medizinische Fachkräfte ausbildet und in 30 Ländern weltweit kostenlose Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchungen anbietet.
Erfahren Sie mehr über die Maßnahmen von La Roche Posay bei Hautkrebs und besuchen Sie die folgende Skinchecker-Seite.

EIN THERMALQUELLEN-ZENTRUM


FÜR KREBSPATIENTEN

Das La Roche Posay Thermalzentrum ist das erste seiner Art in Europa, das sich exklusiv der Behandlung und Pflege von unterschiedlichen Hautanliegen widmet. Das Zentrum bietet eine große Auswahl verschiedener Pflege- und  Therapiemöglichkeiten an. Im Jahr 2009 verlagerte die Einrichtung es seinen Fokus auf die Pflege von durch Krebstherapien gereizte Haut. Als Wegbereiter in diesem Gebiet empfängt das La Roche Posay Thermalzentrum jedes Jahr ungefähr 2.300 Patienten, die aufgrund von Krebstherapien besondere Hautpflege benötigen.
Thermalbehandlungen nach einer Krebserkrankung sind ein neuer Therapieansatz für Patienten, deren Haut und Körper in der Krebstherapie Erholung brauchen. Zwei Beobachtungsstudien zeigten sichtbare und langanhaltende Ergebnisse bei Patienten, die eine dreiwöchige Pflege mit Thermalwasser im La Roche Posay Thermalzentrum erhielten. Die Behandlung und Pflege war sehr gut verträglich und die Lebensqualität verbesserte sich.

ESKIMO:

EINE EUROPÄISCHE ARBEITSGRUPPE ZUM BESSEREN VERSTÄNDNIS DER AUSWIRKUNGEN
VON KREBSTHERAPIEN AUF DIE HAUT

La Roche Posay brachte eine Arbeitsgruppe aus Dermatologen und Onkologen, mit dem Spezialgebiet von Hautanliegen in Verbindung mit Hautkrebstherapien, zusammen.
Diese Arbeitsgruppe namens European Skin Management in Oncology (ESKIMO) analysierte und identifizierte die verschiedenen Auswirkungen von Therapien und empfiehlt bestimmte geeignete Hautpflege- und Make-up-Produkte.
Das Labor arbeitete ebenfalls Seite an Seite mit der Eskimo-Gruppe, um eine Algorithmus-Anleitung* der besten Verfahren und Produkte zu erstellen und den Auswirkungen von Krebstherapien auf die Haut vorzubeugen.

EIN ANBIETER


FÜR BERUFLICHE AUSBILDUNG

2013 starte La Roche Posay seine Untersuchungen und richtete seinen Fokus auf die Nebenwirkungen von Krebstherapien auf die Haut. Dieses Engagement ließ den Wunsch entstehen, die Lücke zwischen Dermatologie und Onkologie zu schließen. La Roche Posay bemüht sich darum, das Wissen über Thermalwasser mit medizinischen Fachkräften, einschließlich Ärzten, Krankenschwestern, Sozioästhetikern und Apothekern, zu teilen. Ziel ist es die Auswirkungen von Krebsbehandlungen auf die Haut zu verstehen und das Fachpersonal weiterzubilden.
Auf diese Weise trägt La Roche Posay zur Ausbildung Tausender medizinischer Fachkräfte weltweit bei und nimmt an zahlreichen Partnerschaften mit Verbänden teil. Sie erklären Patienten, wie sie die Produkte am besten anwenden.

PRODUKTE WERDEN IN ECHTZEIT


UNTER ÄRZTLICHER AUFSICHT GETESTET

Im Rahmen des Ansatzes des beständigen Fortschritts und Erforschens von Auswirkungen auf die Haut führte La Roche Posay viele klinische Studien und Beobachtungsstudien durch. Sie wiesen nach, dass die Produkte gut verträglich sind und auch im Rahmen von Krebstherapien einen positiven Einfluss auf die Haut haben.
Die dermatologischen Labore von La Roche Posay entstanden durch den therapeutischen Wert des Thermalwassers und das Fachwissen von Spezialisten für empfindliche Haut.

CORRECTOR-MAKE-UP-WORKSHOP:


PFLEGE, DIE KREBSPATIENTEN WAHRE UNTERSTÜTZUNG BIETET

Der allererste Corrector-Make-up-Workshop fand 1994 im La Roche-Posay Dorf, im ersten europäischen Thermalzentrum für Dermatlogie, statt. Ziel des Projektes war es, die Lebensqualität der Patienten während ihrer Krebstherapie zu verbessern. Sie lernen mithilfe von Corrector-Make-up-Techniken ihren Teint ebenmäßiger aussehen zu lassen. Dadurch gewinnen sie Selbstvertrauen zurück, das sie während der Therapie dringend brauchen. Diese Workshops sind ein Ort, an dem Patienten ein offenes Ohr finden, ihre Erfahrungen teilen und lernen können. Sie helfen Patienten, sich besser zu fühlen, soziale Beziehungen aufzubauen und die Lebensqualität zu verbessern.
Die dermatologischen Laboratorien von La Roche Posay unterstützen diese Initiative auf zwei Arten: Mit ihrer hochverträglichen Make-up-Linie Tolériane. Sie ist, dank der mit Pigmenten angereicherten Produkte, speziell für empfindliche Haut geeignet. Die Produkte sind einfach aufzutragen und decken Unebenmäßigkeiten wirksam ab. Gleichzeitig werden neue Workshops weltweit gefördert. Bis zum heutigen Tag wurden 90 Workshops gestartet.
„Algorithmus für dermokosmetische Verwendung beim Umgang mit Nebenwirkungen durch zielgerichtete Krebstherapie auf die Haut", veröffentlicht durch das angesehene Journal of the European Academy of Dermatology & Venereology and Breast Cancer.

RICHTIG
ODER FALSCH

DIE KREBSTHERAPIE HAT
KEINEN EINFLUSS AUF IHRE NÄGEL.

FALSCH

Ihre Nägel können nach einer Chemotherapie und einer gezielten Therapie anders aussehen. Sie sind meist spröder und können trocken sowie brüchig werden. Manchmal verfärben sie sich oder es treten Flecken an der Oberfläche auf. Diese Auswirkung kann durch chemische Produkte, die Sie täglich verwenden, verstärkt werden. Auch Einflüsse Ihrer Umwelt, wie Schadstoffe, können sich auf Ihre Nägel auswirken.
Mehr erfahren

HÄNDE UND FÜSSE KÖNNEN
WÄHREND EINER KREBSTHERAPIE

SCHNELLER AUSTROCKNEN.

RICHTIG

Ihre Hände, Füße und Lippen erfordern besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Da sie nur wenige Talgdrüsen haben, enthalten sie auch weniger schützende Öle. Das bedeutet, dass sie schneller austrocknen. Vor allem dann, wenn sie mit verschiedenen Umwelteinflüssen oder Toxinen in der Krebstherapie in Kontakt kommen. Die Haut kann sich verdicken, rissig werden und sich gereizt anfühlen. Eine Creme wie Cicaplast Baume B5 kann sie pflegen und schützen.
Mehr erfahren

WÄHREND DER KREBSTHERAPIE TUT DIE

SONNE IHNEN GUT.

FALSCH

Einige Krebsbehandlungen führen dazu, dass die Haut empfindlicher auf Sonnenlicht reagiert. Wenn Sie sich ultravioletter (UV) Strahlung aussetzen, kann empfindliche Haut gereizt und gerötet reagieren. Daher sollten Sie während der Krebstherapie direkte Sonneneinstrahlung meiden. Zudem ist es wichtig, einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor aufzutragen. (z.B. Anthelios Invisible Fluid LSF 50+ von La Roche Posay verlinken) Noch vorsichtiger sollten Sie sein, wenn Sie eine Strahlentherapie erhalten. Es kann selbst mehrere Jahre nach der Behandlung noch zu einer chronischen Radiodermatitis kommen.
Mehr erfahren

DAS THERMALWASSER VON LA ROCHE-POSAY IST
FÜR JEDES HAUTBEDÜRFNIS WERTVOLL.

RICHTIG

Das stimmt tatsächlich. Thermalwasser von La Roche-Posay wird auch als „Samtwasser“ bezeichnet und ist für seine entzündungshemmenden, heilenden und beruhigenden Eigenschaften bekannt.
Mehr erfahren

HAARVERLUST IST EIN ZEICHEN DAFÜR, DASS
IHRE KREBSTHERAPIE AN.

RICHTIG

Eine negative Auswirkung der Therapie ist der Haarverlust. Gleichzeitig ist er ein Zeichen dafür, dass die Behandlung anschlägt: Durch das Einleiten eines toxischen Produkts in das Blut beseitigt die Chemotherapie sich schnell vermehrende Zellen. Dies entfernt nicht nur Krebszellen, sondern auch einige gesunde Zellen wie die in den Haarfollikeln. Deshalb sind die Haare und Körperhaare oft zuerst betroffen.
Mehr erfahren

UNSER SICHERHEITSVERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Bestimmungen der Kosmetikindustrie hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100% ALLERGIEGEPRÜFTE PRODUKTE

Mehr anzeigen
Die Herausforderung = Keine allergischen Reaktionen
Im Falle von nur einer einzigen allergischen Reaktion arbeiten wir in unseren Laboren an einer neuen Formel.
laroche posay safety commitment formula protection product head

DAUERHAFT SCHÜTZENDE FORMEL

Mehr anzeigen
Um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz der Produkte zu gewährleisten, wählen wir eine schützende Verpackung, sowie eine Formel mit minimalen Konservierungsstoffen.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

AUSSCHLIESSLICH ESSENTIELLE INHALTSSTOFFE
IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unser in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickeltes Produkt enthält ausschließlich essentielle Inhaltsstoffe, in ihrer richtigen und aktiven Dosierung.

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist für die meisten empfindlichen Hauttypen bestätigt: Reaktiv, allergen, zu Akne neigend, atopisch, durch Krebsbehandlungen geschwächte sowie empfindliche Haut.

ALLE ARTIKEL ANSEHEN
ÜBER MOMENTE DES LEBENS

placeholder Unser Engagement: Unser Ansatz
MEHR ERFAHREN
Einfluss der Krebsbehandlung auf die Haut
EINLEITUNG:
MEHR ERFAHREN