ALLERGISCHE HAUT

Allergische Haut reagiert sehr stark auf die Elemente in unserer Umgebung namens Allergene. Allergene können überall vorkommen: Pollen in der Luft, Lebensmittelallergien, Medikamente, Reinigungsprodukte, Kosmetik ... und das sind nur einige Beispiele.

IHRE FRAGEN
UNSERE ANTWORTEN

1 quote-marks

Was kann ich gegen allergischen Hautausschlag tun?

Kühlen und beruhigen Sie die Haut mit Thermalwasser. Stärken Sie danach Ihre Hautbarriere mit einer hypoallergenen Feuchtigkeitspflege. Dies schützt die Haut vor Kontaktallergenen wie Pollen oder Waschmitteln. Bei wiederholt auftretenden allergischen Hautauschlägen ist es möglicherweise ratsam, einen Termin bei Ihrem Hausarzt für einen Prick- oder Patch-Test zu machen. Durch diese wird bestimmt, worauf Sie allergisch reagieren.


Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Was bedeutet es, wenn ich juckende Haut ohne Ausschlag habe?

Sie haben möglicherweise empfindliche Haut. Im Gegensatz zu Hautallergien, die einen sichtbaren Ausschlag verursachen, treten bei empfindlicher Haut häufig keine sichtbaren Anzeichen auf. Menschen mit empfindlicher Haut empfinden ein Jucken, Spannen, Kribbeln, Brennen und Strechen der Haut. Diese Symptome können kontinuierlich auftreten oder als Reaktion auf interne und externe Triggerfaktoren wie UV-Strahlen, Temperaturwechsel, aggressive Kosmetika, hormonelle Schwankungen usw. ausgelöst werden.


Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Wodurch entstehen Ausschläge?

Ausschläge können durch eine Reihe von Erkrankungen ausgelöst werden. Hierzu zählen u. a. Virusinfektionen, Allergien und Autoimmunerkrankungen. Bei einem neu auftretenden Ausschlag ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, damit Sie eine fundierte Diagnose bekommen. In manchen Fällen können Ausschläge durch Zusatzstoffe in Kosmetikprodukten ausgelöst werden. Wenn Ihr Ausschlag in Verbindung mit der Verwendung eines Produkts auftritt, ist es ratsam, zu einer hypoallergenen Formel zu wechseln.


Mehr erfahren

Was this helpful?

1 quote-marks

Ist es möglich, dass Sie gegen Ihre eigene Haut allergisch sind?

Eine Allergie gegen die eigene Haut ist im Prinzip nicht möglich. Dies kann einzig bei einer Sonnenallergie auftreten. Das UV-Licht kann die Beschaffenheut der Haut verändern und eine allergische Reaktion auslösen.


Erfahren Sie mehr

Was this helpful?

RICHTIG
ODER FALSCH

OBST UND GEMÜSE
LÖSEN KEINE ALLERGIEN AUS.

FALSCH

Manche Obst- und Gemüsesorten enthalten hohe Mengen an Salicylaten. Salicylate sind Salze, die mit Aspirin verwandt sind. Salicylat kann bei Personen, die darauf empfindlich reagieren, allergische Symptome hervorrufen. Dazu zählen Heuschnupfen, Asthma, atopische Ekzeme oder Rötungen.
Mehr erfahren

NICHT ZU DUSCHEN IST DIE BESTE EMPFEHLUNG FÜR ALLERGISCHE HAUT.

FALSCH

Wenn Sie Ihre Haut am Ende des Tages nicht reinigen, bleibt sie die ganze Nacht über mit Allergenen und Reizstoffen wie Pollen und Schadstoffe in Kontakt. Sie können die Barrierefunktion der Haut beeinträchtigen und Reizungen verursachen.
Mehr erfahren

ALKOHOL KANN
IHRE ALLERGIEN VERSTÄRKEN.

RICHTIG

Alkohol kann potenziell allergische Hautreaktionen auslösen. Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass Alkohol jede allergische Reaktion verstärken kann. Dies geschieht beispielsweise bei Asthma, allergischer Rhinitis oder verschiedenen Arten von Hautreizungen. Dies ist teilweise auf die in diesen alkoholischen Getränken enthaltenen Histamin- und Sulfitmoleküle zurückzuführen.
Mehr erfahren

SELBSTGEMACHTE HAUTPFLEGE IST
FÜR EMPFINDLICHE HAUT VERBOTEN.

RICHTIG

So viel Spaß es auch machen mag, Ihre Küchenschränke zu plündern und Ihre ganz persönliche Hautpflege zusammenzubrauen: Bei Allergikern ist das ein Patentrezept für allergische Reaktionen. Viele der natürlichen Inhaltsstoffe können nämlich sehr hautreizend sein.
Mehr erfahren

ALLES ÜBER


HAUTALLERGIEN

Allergien können verschiedene Teile des Körpers betreffen, aber wir konzentrieren uns hier auf Hautallergien. Die „klassische“ Art der Hautallergie heißt Kontaktdermatitis. In diesem Fall kommt das Allergen direkt mit der Haut in Kontakt, zum Beispiel bei einem Paar Nickelohrringen. Das Allergen durchdringt die Schutzbarriere der Haut und löst eine Immunreaktion aus. Diese führt dann zu einer allergischen Reaktion. Typische Symptome von Kontaktdermatitis? Rötungen, Juckreiz, Brennen, schuppige und sogar nässende Haut. Eine allergische Hautreaktion kann Wochen andauern, bis sie abklingt. Doch keine Sorge, es gibt hypoallergene Hautpflege aus der Apotheke, die speziell für allergische Haut entwickelt wurde.

WIE ALLERGIEN


SICH AUF DIE HAUT AUSWIRKEN

Hautallergien beschränken sich nicht nur auf Kontaktdermatitis. Tatsächlich ist die Haut die am meisten von Allergien betroffene Körperstelle. 80 % der Allergien wirken sich auf die Haut aus*. Das liegt daran, dass Hautallergien – von Kontaktdermatitis ganz abgesehen – auch durch Medikamente, die wir einnehmen, Lebensmittel, die wir essen (zum Beispiel Nüsse) oder unsere Umwelt (Pollen oder Haustiere) ausgelöst werden können. Typische Reaktionen der Haut bei Allergien? Die Haut ist gerötet, irritiert, juckt oder brennt. Auch wenn Sie sich häufig die Nase putzen, ist sie rot und irritiert. Wenn bei Ihnen Hautallergien auftreten, ist die Apotheke die erste Anlaufstelle: Rezeptfreie Antihistamine in Kombination mit hypoallergener Hautpflege können die Haut schnell beruhigen.

„In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen empfindlicher Haut, reaktiver Haut und allergischer Haut. Wir verraten Ihnen auch einige Expertentipps, wie Sie allergische Hautreaktionen vermeiden, sowie die besten Lösungen für zu Allergien neigende Haut.“
*Erstellung von Hautprofilen bei Allergien oder Unverträglichkeiten. Frankreich und Deutschland. A+A. Februar 2009

WIE KANN


NEURODERMITIS BEHANDELT WERDEN?
Einige hilfreiche Tipps für den Umgang mit Ihrer zu Ekzemen neigenden Haut.
Atopische Haut ist besonders anfällig und leicht reizbar. Daher kann nicht jedes herkömmliche Produkt verwendet werden. Selbst wenn es sich bei Neurodermitis um ein harmloses Hautanliegen handelt, das in den meisten Fällen bei Kindern bis zum Alter von 8 oder 9 Jahren verschwindet, können auch Schlafprobleme auftreten. Dies geschieht häufig aufgrund der Verwendung von Produkten, die starke Irritationen hervorrufen. Dies ist eine ernst zu nehmende Angelegenheit. Vermeiden Sie insbesondere Schaumbäder. Bevorzugen Sie lieber kurze Bäder mit lauwarmem Wasser und verwenden Sie geeignete Produkte. Vermeiden Sie parfümierte Produkte. Reinigen Sie die Haut sanft und tupfen Sie sie vorsichtig trocken. Versorgen Sie den ganzen Körper mit Feuchtigkeit, unabhängig davon, ob die Haut gereizt ist oder nicht. Vermeiden Sie Kratzen so weit wie möglich. Zögern Sie nicht Dermocorticoide zu verwenden, auch wenn Eltern davon beunruhigt sein können. Es ist bekannt, das Dermocorticoide bei angemessener Anwendung keine nennenswerten Nebenwirkungen hervorrufen. Konsultieren Sie Ihren Dermatologen, um zu erfahren, wie Umgebungsfaktoren optimiert werden können: Reduzieren Sie, durch regelmäßiges Staubwischen des Schlafzimmers, Mikro-Milben und stellen Sie sicher, dass der Raum kühl bleibt. Lüften Sie zweimal täglich und vermeiden Sie Tapeten sowie Teppiche. All diese Tipps können dazu beitragen, die Allergie zu mildern.

WUSSTEN
SIE SCHON?

WAS SIND DIE HAUPT-


MERKMALE EMPFINDLICHER HAUT?
Erfahren Sie mehr über die Hauptmerkmale empfindlicher Haut.
Bei empfindlicher Haut kommen zwei Faktoren zusammen. Patienten kommen zu uns und beschreiben ein unangenehmes Hautgefühl, wie Spannen, Kribbeln, Brennen, Jucken etc. Tatsächlich beobachten Dermatologen Symptome wie leichte Rötungen oder Entzündungen der Haut. Diese Symptome können insbesondere durch Temperaturveränderungen, kaltes oder windiges Wetter, Klimaanlagen und Trockenheit der Haut etc. ausgelöst werden. Sie können ebenfalls durch Reiben beim Entfernen von Make-up oder bei der Anwendung von Feuchtigkeitspflege entstehen. Patienten verstehen nicht, warum ihre Haut plötzlich reaktiv wird uns sich rötet. Wir haben mittlerweile ein besseres Verständnis der Ursachen von reaktiver und empfindlicher Haut. Die Haut verfügt über Sinnesrezeptoren. Wenn diese Rezeptoren überreagieren, kann die feinste Berührung sehr unangenehme Reaktionen hervorrufen, was dazu führt, dass der Patient sich unwohl fühlt.

UNSER SICHERHEITSVERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Bestimmungen der Kosmetikindustrie hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100% ALLERGIEGEPRÜFTE PRODUKTE

Mehr anzeigen
Die Voraussetzung = Keine allergischen Reaktionen
Im Falle von nur einer einzigen allergischen Reaktion arbeiten wir in unseren Laboren an einer neuen Formel.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

AUSSCHLIESSLICH ESSENTIELLE INHALTSSTOFFE
IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unser in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickeltes Produkt enthält ausschließlich die nötigsten Inhaltsstoffe, in ihrer richtigen und aktiven Dosierung.

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist für die meisten empfindlichen Hauttypen bestätigt: Reaktive, allergische, zu Akne neigende, atopische oder durch Krebsbehandlungen geschwächte, sowie empfindliche Haut.
laroche posay safety commitment formula protection product head

DAUERHAFT SCHÜTZENDE FORMEL

Mehr anzeigen
Wir wählen die sichersten Verpackungen und nur die nötigsten Konservierungsstoffe um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz garantieren zu können.

LIEBE
LESERINNEN UND LESER,

Die hier enthaltenen Informationen sind nur für allgemeine Informationszwecke gedacht und sollen auf keinen Fall professionellen medizinischen Rat ersetzen. Bei allen medizinischen Fragen sollten Sie immer den Rat von qualifiziertem medizinischem Personal einholen.