Wissenswertes zum Inhaltsstoff Salicylsäure in der Hautpflege

Salicylsäure ist als Inhaltsstoff aus der Hautpflege nicht mehr wegzudenken. Durch ihre Eigenschaften, die bei einer tiefen Hautreinigung unterstützen, eignet sich die Salicylsäure sowohl bei der täglichen Hautpflege als auch bei einem speziellen Hautanliegen.

Was ist Salicylsäure? 

Die Salicylsäure ist eine Beta-Hydroxysäure (BHA), das Ausgangsprodukt der Acetylsalicylsäure und kommt sowohl in ätherischen Ölen als auch in Pflanzen vor. Der Inhaltsstoff besitzt entzündungshemmende sowie hornhautauflösende Eigenschaften und wird häufig zur äußeren Anwendung auf der Haut genutzt. Vor allem in Kombination mit Lipohydroxsäure (LHA) und Glykolsäure wird der Inhaltsstoff gerne in der Kosmetik von La Roche Posay verwendet, da der 3-Säuren-Komplex für empfindliche Haut geeignet ist. 

Salicylsäure Formel


Worin ist Salicylsäure enthalten? 

Salicylsäure findet ihren Ursprung nach dem lateinischen Namen der weißen Weide, Salix alba. 1828 wurde aus dem Rindenextrakt der Weide erstmalig die natürliche Salicylsäure vom deutschen Chemiker Johann Andreas Buchner isoliert und der Name entsprechend ihrer Herkunft abgeleitet. Im weiteren Verlauf der Jahre gelang es Forschern Salicylsäure auch aus anderen Pflanzen, wie der Mädesüß, zu extrahieren. 

Auch Lebensmittel beinhalten Salicylsäure. Dazu gehören vor allem Gewürze, aber auch viele Gemüse- und Obstsorten. In Nüssen, wie Mandeln und Erdnüssen, ist sie ebenfalls enthalten. Den genauen Anteil von Salicylsäure in Nahrungsmitteln zu bestimmen ist jedoch schwer. Selbst bei identischen Messverfahren kommt es teilweise zu starken Abweichungen der Werte.

Wie wirkt Salicylsäure? 

Bei äußerlicher Anwendung lässt sich die Wirkung von Salicylsäure vorwiegend in drei zentrale Eigenschaften einteilen: 

  • Entzündungshemmend 
  • Antibakteriell 
  • Hornhaut- und schuppenlösend 
  • Entfettend und porenverfeinernd 

Kennzeichnend für den Inhaltsstoff ist seine tiefenwirksame Eigenschaft, da BHA weiter in die Hautschichten eindringen kann als beispielsweise AHA (Alpha-Hydroxysäuren, auch bekannt als Fruchtsäuren, zum Beispiel Glykolsäure). So kann Salicylsäure insbesondere fettige und unreine Haut tiefenwirksam reinigen und hat eine exfolierende Wirkung. Bei Hornhaut wirkt die Substanz direkt auf die Zwischenräume der Hornhautschichten ein. Dieses Verhalten wird auch keratolytische Wirkung genannt.

Salicylsäure für die Haut

Durch ihre hornlösende und gleichzeitig antibakterielle Wirkung ist Salicylsäure häufig in Produkten der Hautpflege zu finden. Salicylsäure für die Haut kann üblicherweise in folgenden Produkttypen zu finden sein: Creme, Serum Peeling, Bodylotion, Gel, Shampoo oder Make-up. 

Salicylsäure zur Anwendung auf der Haut 

Bei der Frage, wie oft Hautpflegeprodukte mit Salicylsäure anzuwenden sind, gibt es keine eindeutige Antwort. Es kommt ganz darauf an, ob die Anwendung auf ein bestimmtes Hautanliegen abgestimmt sein oder zur täglichen Hautpflege gehören soll. In der Regel werden Produkte mit Salicylsäure ein bis zwei Mal pro Tag verwendet. Wie lange diese anzuwenden sind, wird ebenfalls durch den Nutzungsgrund bestimmt. So können beispielsweise Gesichtsreiniger mit Salicylsäure, die zum täglichen Gebrauch gedacht sind, auch über eine lange Zeit hinweg genutzt werden. 

Arten von Salicylsäure 

Salicylsäure gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen. In der Kosmetik finden sich in der Regel Pflegeprodukte mit bis zu 2% Salicylsäure-Anteil. Höhere Konzentrationen sind in kosmetischen Hautpflegeprodukten nicht zulässig und sollten von einem Arzt verordnet werden.

Salicylsäure für verschiedene Hautanliegen

Durch ihre vielseitige Wirkungsweise eignet sich Salicylsäure als Inhaltsstoff für unterschiedliche Hautanliegen, auch bei empfindlicher Haut. 

Salicylsäure bei Pigmentflecken 

Produkte mit Salicylsäure können dazu beitragen, die Anzeichen von Pigmentflecken zu mildern.4 Dies stellte eine Studie fest, die sich mit verschiedenen Wirkstoffen zur Depigmentation auf der menschlichen Haut beschäftigte. Meist wird die Salicylsäure zur Ablösung der oberen Hautschichten genutzt, während die Kombination mit weiteren Wirkstoffen dazu beitragen kann, die Pigmentflecken selbst aufzuhellen. 

Salicylsäure bei unreiner und zu Akne neigender Haut 

Bei zu Akne oder Unreinheiten neigender Haut kannst du ebenfalls Produkte mit Salicylsäure verwenden. Durch ihre hornlösenden Eigenschaften kann sie in die Poren eindringen und so bei einer gründlichen Reinigung unterstützen. Aufgrund der zusätzlichen leicht antibakteriellen Wirkung kann sie den Schutz vor erneut auftretenden Unreinheiten begünstigen. 
Salicylsäure bei Pickeln und Mitessern 
Um Unreinheiten, Mitesser und Pickelmalen entgegenzuwirken, eignet sich eine Salicylsäure-Creme gegen Pickel. Diese hilft dabei, die Anzeichen zu mildern und beugt gleichzeitig der Entstehung von Pickelmalen vor. Für die punktuelle Anwendung eignet sich auch ein Pickel-Stift mit Salicylsäure. 

Salicylsäure für zu Akne neigende Haut 
Auch bei zu Akne neigender Haut kann die Anwendung von Pflegeprodukten mit Salicylsäure wirksam sein. Neben einem geeigneten Produkt ist eine angepasste und regelmäßige Hautpflegeroutine entscheidend für die Milderung der Anzeichen von zu Akne neigender Haut. Häufig entsteht diese durch eine verstärkte Verhornung der Haut und somit einem vermehrten Wachstum der Hornzellen in den Talgdrüsen. Eine Creme mit Salicylsäure eignet sich gut, da der Wirkstoff dazu beitragen kann, die Poren wieder zu öffnen und dabei hautreinigend und antibakteriell wirkt.

Salicylsäure bei zu Neurodermitis neigender Haut 

Bei zu Neurodermitis neigender Haut, kann eine Creme mit Salicylsäure dabei unterstützend wirken. Dies solltest du immer mit deinem Hautarzt besprechen. 

Rosazea und Salicylsäure 

Die sichtbaren Anzeichen von Rosazea sind meist im Bereich der Gesichtshaut und im Dekolleté zu finden. Regelmäßige Benutzung einer Creme mit Salicylsäure bei Rosazea kann, laut Forschungsstudien, diese Anzeichen sichtbar mildern.6 Doch auch hier solltest du dich mit deinem behandelnden Arzt abstimmen, da zu Rosazea neigende Haut sehr empfindlich ist. 

Salicylsäure-Creme gegen Schuppenflechte 

Symptome von Schuppenflechte, auch Psoriasis genannt, können ebenfalls durch Salicylsäure gemildert werden. Im Rahmen einer umfassenden Hautpflege können Shampoos oder Cremes mit Salicylsäure bei Psoriasis dabei helfen, dem Juckreiz entgegenzuwirken.7 Darüber hinaus können feuchtigkeitsspendende Produkte auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden, um die Anzeichen zu mildern und die Haut zu beruhigen. Hole hier zuvor den Rat deines Dermatologen ein. 

Salicylsäure zur Entfernung von Warzen 

Studien zufolge ist Salicylsäure bei Warzen ebenso wirksam wie die Kryotherapie, also die Behandlung mit Kältereizen. Bei der medizinischen Behandlung werden oft Mittel gegen Warzen mit Salicylsäure angewandt, die recht hoch konzentriert sind. Die Nutzung von Warzenmitteln mit Salicylsäure sollte also über einen längeren Zeitraum stattfinden und ärztlich begleitet werden.8 

Meinung unserer Expertin Elsa Devillechabrolle – Leitung Wissenschaftliche Kommunikation La Roche Posay 

Q: Was ist Salicylsäure und wie wird sie gewonnen? 

A: Salicylsäure, auch bekannt als Acetylsalicylsäure, ist eine organische Säure. Sie ist eine chemische Verbindung aus der Pflanzenwelt. Sie kommt in der Natur in verschiedenen Pflanzen vor, besonders im Echten Mädesüß und in der Weide, die seit der Antike besonders für ihre anti-entzündliche Wirkung bekannt ist. Erstmalig wurde Salicylsäure 1829 vom französischen Apotheker Pierre-Joseph Leroux extrahiert. Auch La Roche Posay verwendet sie in verschiedenen Produkten. 

Q: Für welche Hautanliegen eignet sich Salicylsäure am besten?

A: Salicylsäure wird häufig in der Kosmetik wegen ihrer exfolierenden und antiseptischen Wirkungen verwendet. Von Dermatologen wird sie für die Behandlung von Akne gerne empfohlen. Bei Pickeln, Mitessern und Pickelmalen eignet sich der Wirkstoff, da die überschüssige Haut sanft abgetragen (Keratolyse) und durch die anti-bakterielle Wirkung die Entstehung neuer Unreinheiten vorgebeugt wird. Man findet sie auch in bestimmten Anti-Schuppen Shampoos. Auch wird sie als Konservierungsstoff eingesetzt, um kosmetische Produkte vor der Entstehung von Mikroorganismen zu schützen. 

Salicylsäure für das Gesicht

Bei der täglichen Körperpflege bekommt die Pflege der Gesichtshaut meist einen besonders hohen Stellenwert. Daher sollte deine Hautpflegeroutine speziell auf die Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt sein. Dabei wird das Gesicht sowohl im Sommer als auch im Winter durch Temperatur- und Wetterschwankungen am meisten beansprucht. Gesichtspflegeprodukte mit Salicylsäure können dich dabei unterstützen, diesen Einflüssen entgegenzuwirken. 

Gesichtsreinigung mit Salicylsäure 

In der Kosmetik gibt es mittlerweile viele Reinigungsprodukte mit Salicylsäure, die sich für die tägliche Anwendung und somit auch für die Integration in deine Hautpflegeroutine eignen. Das Gesicht sollte idealerweise zwei Mal täglich, am Morgen und am Abend, gewaschen werden. Außerdem nach dem Sport oder wenn du stark geschwitzt hast. Eine Gesichtsreinigung mit Salicylsäure reinigt die Haut tiefenwirksam und kann die Poren verfeinern. Feine Poren sorgen für ein ebenmäßigeres und strahlenderes Hautbild. Durch ihre exfolierenden und peelenden Eigenschaften kann Salicylsäure so dazu beitragen, die Poren sichtbar zu verkleinern und Unreinheiten vorzubeugen.9 Nach der Reinigung des Gesichts kannst du zudem eine porenverfeinernde Pflege mit Salicylsäure verwenden, die die Wirkung zusätzlich intensiviert. 

Serum mit Salicylsäure 

Ein Serum eignet sich für deine tägliche Gesichtsreinigungsroutine. Es beinhaltet in der Regel hochkonzentrierte Inhaltsstoffe für eine intensivere Pflegewirkung. Mit einem konzentrierten Peeling Serum können Unreinheiten gemildert und gleichzeitig die Gesichtshaut tiefenwirksam gepflegt werden. Das Serum mit Salicylsäure wird nach der Reinigung der Haut aufgetragen, idealerweise abends vor dem Zubettgehen. 

Masken mit Salicylsäure 

Neben der täglichen Gesichtspflege kannst du deiner Gesichtshaut etwas Gutes tun, indem du eine Gesichtsmaske mit Salicylsäure verwendest. Bei unreiner, zu Mitessern neigender Haut kann eine Gesichtsmaske helfen, die Anzeichen zu mildern und das Hautbild zu klären. Falls deine Haut nach der Anwendung von Pflegemasken zu Trockenheit neigt, solltest du entweder darauf achten, eine Maske mit hydratisierenden Inhaltsstoffen zu wählen, oder im Nachhinein eine feuchtigkeitsspendende Creme zu verwenden. 

Make-up mit Salicylsäure 

Make-up Produkte oder getönte Tagescremes, die Salicylsäure enthalten, eignen sich besonders für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut. So kann zum einen Pickeln, Mitessern sowie Anzeichen von Akne entgegengewirkt und zum anderen die Haut beruhigt werden. Zugleich sorgst du dafür, dass deine Haut ebenmäßiger erscheint, indem Unebenheiten und Rötungen kaschiert werden. 

Salicylsäure für den Körper

Als größtes Organ des menschlichen Körpers kommt die Haut in Kontakt mit vielen äußeren Einflüssen. Salicylsäure findet sich auch in zahlreichen Körperpflegeprodukten und kann durch ihre wirkungsvollen Eigenschaften gezielt bei der Reinigung und Pflege der Haut unterstützen, zum Beispiel bei Pickeln am Rücken oder zu Akne neigender Haut am Körper. 

  • Salicylsäure im Duschgel
    Duschgele sollten bereits Inhaltsstoffe enthalten, die die Haut reinigen und zugleich pflegen. Außerdem sollten die Pflegeprodukte für den Körper auf deine Hautbedürfnisse abgestimmt sein. Ein Duschgel mit Salicylsäure eignet sich insbesondere für fettige und unreine Haut, die zu Mitessern, Pickeln und Akne am Körper neigt. Die Verwendung eines solchen Duschgels kann dir ein weicheres und ebenmäßigeres Hautgefühl verleihen. Heißes Wasser kann die Haut durch das Entfernen von Fett und Feuchtigkeit allerdings zusätzlich beanspruchen. Aus diesem Grund sollten Duschgele mit Salicylsäure idealerweise auch feuchtigkeitsspendende Komponenten enthalten, um die Haut bereits in der Dusche zu hydratisieren. Hier kann auch zu einer Seife mit Salicylsäure gegriffen werden.
  • Peeling mit Salicylsäure
    Mit einem wohltuenden Peeling kannst du deine Haut verwöhnen und dabei die Reinigung verstopfter Poren unterstützen. Peelings werden in zwei Formen unterschieden: Mechanisch und chemisch. Mechanische Peelings enthalten nicht-wasserlösliche Peeling-Körner, die bei der Anwendung abgestorbene Hautzellen mechanisch durch Reiben lösen. Ein chemisches Peeling dagegen besitzt eine glatte Textur, welche durch ihre chemische Formulierung die obere Hautschicht sanft löst. Ein Salicylsäure-Peeling ist in die zweitgenannte Form einzuordnen. Ein Körperpeeling mit Salicylsäure eignet sich dabei gut, da es tief in die Haut eindringt und so effektiv abgestorbene Zellen löst. Somit kann es zu einem weichen und gereinigten Hautgefühl führen. Für die Gesichtshaut gibt es häufig spezielle Gesichtspeelings, die an die besonderen Bedürfnisse der Gesichtshaut angepasst sind.
  • Pflegende Bodylotion mit Salicylsäure
    Nach einer Dusche und der Reinigung der Haut kann eine Bodylotion oder Körpercreme mit Salicylsäure verwendet werden. Diese eignet sich insbesondere für zu Unreinheiten und Akne neigende Haut, um die Anzeichen zu mildern. Gleichzeitig kann eine Körpercreme die Haut intensiv pflegen und beruhigen. Auch Salben mit Salicylsäure werden vor allem für konkrete Hautanliegen verwendet. Sie lassen sich beispielsweise gezielt auf betroffene Stellen von zu Akne neigender Haut auftragen, um dort zu wirken.
  • Produkte mit Salicylsäure für die Füße
    Aufgrund der hornhautlösenden Eigenschaften der Salicylsäure eignet sich der Wirkstoff ebenfalls für die Fußpflege. Hornhaut mit Salicylsäure entgegenzuwirken, funktioniert, weil sie zur Auflösung der Zusammenhalte zwischen den Hornschichten beiträgt.10 Eine Pflege, die Anzeichen von Hornhaut mildert, kann beispielsweise in Form eines Peelings angewandt werden. Dieses kannst du regelmäßig vor dem Duschen nutzen und sanft in deine Füße massieren. Anschließend wird das Peeling mit einem feuchten Tuch entfernt und du kannst mit deiner normalen Duschroutine fortfahren. Bei zu Hornhaut neigenden Füßen kann täglich eine Fußcreme mit Urea und Salicylsäure verwendet werden, die die Haut am Fuß angenehm weich werden lassen kann.11 
Gut zu wissen: 
Mithilfe der Salicylsäure als Wirkstoff im Shampoo kann Schuppen entgegengewirkt werden. Durch ihre keratolytische Wirkung können Schuppen einfacher gelöst und ausgewaschen werden. Außerdem kann Salicylsäure dazu beitragen, der Kopfhaut wieder mehr Geschmeidigkeit zu verleihen.12 

Salicylsäure in Verbindung mit anderen Inhaltsstoffen

Die meisten Hautpflegeprodukte mit Salicylsäure enthalten weitere Inhaltsstoffe, die miteinander harmonieren. Somit kann je nach Anwendungsgebiet die Wirkungsweise noch besser zu deinem Hautanliegen passen. Häufig miteinander kombinierte Variationen werden im Folgenden beschrieben. 

Vitamin C und Salicylsäure 

Vitamin C ist ein wichtiger Stoff für den Körper, da dieser an verschiedenen Prozessen, beispielsweise der Stärkung des Immunsystems, beteiligt ist. Außerdem kann es, wie Salicylsäure, bei der Milderung von Psoriasis unterstützen.13 In klinischen Studien konnten positive Effekte bei der Nutzung beider Inhaltsstoffe entdeckt werden.14 Produkte mit Salicylsäure und Vitamin C eignen sich damit für deine tägliche Hautpflegeroutine. Ein Serum mit Vitamin C und Salicylsäure wie das PURE VITAMIN C10 Serum sorgt für ein ebenmäßiges, strahlenderes Hautbild und wirkt gleichzeitig den sichtbaren Zeichen der Hautalterung entgegen. 

Retinol und Salicylsäure 

Im Allgemeinen können Retinol und Salicylsäure ebenfalls zusammen bzw. nacheinander oder im Wechsel angewendet werden. Retinol regt die Regenerationsfähigkeit der Haut an und kann die körpereigene Kollagenproduktion unterstützen. Der Wirkstoff unterstützt außerdem bei der Erhaltung des Feuchtigkeitshaushaltes der Haut. Somit eignet sich Retinol in der Regel zum Beispiel für die Verwendung nach einem Peeling oder Waschgel mit Salicylsäure. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, die Haut langsam an die Wirkstoffkombination zu gewöhnen und ggf. vorher an einer kleinen Hautstelle zu testen, insbesondere bei empfindlicher Haut. 

Glykolsäure und Salicylsäure

Glykolsäure wird oft in Peelings verwendet, da sie die Haut dabei unterstützt, abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Damit ergänzt sie die hornlösenden Eigenschaften der Salicylsäure, weshalb die beiden Inhaltsstoffe gut harmonieren. Bei zu Trockenheit neigender Haut solltest du jedoch auf ausreichende Rehydrierung achten, da eine gemeinsame Verwendung der beiden Wirkstoffe die Haut austrocknen kann. 

Aloe Vera und Salicylsäure 

Die Pflanze Aloe Vera enthält natürliche Salicylsäure. In vielen Aloe Vera Produkten ist diese also bereits ein Bestandteil. Vor allem die leicht antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung der Salicylsäure machen Aloe Vera Produkte zu vielseitigen Begleitern im Bereich Kosmetik. 

Zink und Salicylsäure 

In Kombination werden die beiden Inhaltsstoffe vor allem bei zu Akne und Unreinheiten neigender Haut eingesetzt. Zink kann die Wundheilung unterstützen und wirkt zudem antibakteriell, was die reinigende Wirkung der Salicylsäure unterstützt. Der Wirkstoff befindet sich häufig als weiterer Inhaltsstoff in Cremes mit Salicylsäure. Gerade bei trockener Haut kann Zink als zusätzlicher Inhaltsstoff bei der Verbesserung des Hautbildes unterstützen. 

Produkte in der Hautpflege mit Salicylsäure

Aufgrund der vielfältigen Anwendungsgebiete im Bereich der Hautpflege gibt es Hautpflegeprodukte mit Salicylsäure in verschiedenen Varianten. Für jeden Anwendungsbereich, ob Gesicht, Körper oder Kopfhaut kann eine Pflege geeigneter sein als eine andere. 

Reinigung mit Salicylsäure 

Ein Reinigungsgel mit Salicylsäure wie das EFFACLAR Mikro-Peeling Reinigungsgel ist auf die Bedürfnisse fettiger Haut sowie stärkere Unreinheiten abgestimmt. Es reinigt die Haut tiefenwirksam und hat zugleich einen sanft-peelenden Effekt, öffnet die Poren und wirkt überschüssigem Talg sowie neuen Unreinheiten entgegen. Die angenehme Gel-Textur kann auf Gesicht und Körper für eine tiefenwirksame Reinigung angewendet werden. Im zweiten Schritt kann ein Toner angewendet werden, der die Reinigung unterstützt und für eine optische Verkleinerung der Poren sorgt. Die EFFACLAR Porenverfeinernde Lotion ist unter anderem mit mikro-peelendem LHA angereichert, das diesen Vorgang unterstützt. 

Gesichtspflege mit Salicylsäure 

Eine Tagescreme für das Gesicht wie EFFACLAR DUO(+) schenkt der Haut über den Tag eine intensive Pflege und wirklich zugleich Unreinheiten sowie fettiger, zu Akne neigender Haut entgegen. Wer mag, kann das getönte EFFACLAR DUO(+) UNIFIANT für das Gesicht verwenden. Die Gesichtspflege wirkt gleichzeitig Unreinheiten entgegen und schenkt der Haut dank der getönten Deckkraft einen ebenmäßigeren Teint. Die Gesichtscreme mit Salicylsäure mildert Mitesser, Pickel sowie Pickelmale, beugt ihrem erneuten Auftreten vor und hat eine entzündungshemmende Wirkung. Für ölige Haut eignet sich das EFFACLAR Mat. Angereichert mit LHA wirkt die Feuchtigkeitspflege mattierend und mildert überschüssigen Talg. 

Sonnenschutz mit Salicylsäure 

Für eine ganzheitliche Hautpflegeroutine kannst du Pflege und UV-Schutz kombinieren. Nach der Reinigung eignet sich beispielsweise das ANTHELIOS Oil Correct LSF 50+. Die Sonnenpflege mit Salicylsäure ist für den täglichen Gebrauch geeignet. Sie ist speziell auf unreine, fettige Haut im Gesicht abgestimmt, schützt die Haut vor Sonneneinstrahlung und unterstützt gleichzeitig die Milderung von zu Unreinheiten neigender Haut. Bei zu Akne neigender Haut eignet sich das EFFACLAR DUO(+) mit LSF 30, das speziell für unreine Haut entwickelt wurde. Die Pflege schützt die empfindliche Gesichtshaut gegen UV-Strahlen und umweltbedingten Aggressoren und verbessert gleichzeitig das Hautbild. 

Serum mit Salicylsäure 

Ein Serum wie das hochkonzentrierte EFFACLAR Serum spendet der Haut Feuchtigkeit und ist als tägliches Peeling bei zu Akne neigender Haut geeignet. Das Serum gegen unreine Haut wirkt Pickeln, Mitessern und Pickelmalen durch seinen effektiven 3-Säuren-Komplex aus Salicylsäure, Glykolsäure und LHA entgegen. Durch das enthaltene Niacinamid wirkt das Serum intensiv beruhigend und die Hautschutzbarriere wird gestärkt. 

Shampoo mit Salicylsäure 

Ein Shampoo mit Salicylsäure wie das KERIUM ANTI-SCHUPPEN Gel-Shampoo besänftigt die empfindliche Kopfhaut und reinigt sie zudem gründlich. Durch das La Roche-Posay Thermalwasser wirkt das Shampoo beruhigend und pflegend auf die Kopfhaut. Außerdem wirkt die enthaltene Salicylsäure Schuppen effektiv entgegen. Das Schuppen-Shampoo kann auch bei fettiger Haut verwendet werden. 

Fazit: Salicylsäure in der Hautpflege

Salicylsäure ist ein vielseitiger Inhaltsstoff, den du in unterschiedlichen Varianten in deine Hautpflege integrieren kannst. Sowohl für die Gesichtshaut als auch für die Kopfhaut, die Füße und den restlichen Körper können Pflegeprodukte mit Salicylsäure verwendet werden. Bei bestimmten Hautanliegen, wie Neurodermitis, starker Akne oder Schuppenflechte sowie bei Unsicherheit zur Verwendung von Produkten in der Schwangerschaft und Stillzeit, solltest du stets deinen behandelnden Arzt zu Rate ziehen. 

ENTDECKEN SIE WEITERE PRODUKTE MIT SALICYLSÄURE

 


1Wood A D, et al. A systematic review of salicylates in foods: Estimated daily intake of a Scottish population. Molecular Nutrition & Food Research 55 Suppl 1(S1), 05.201: S7-S14, DOI: 10.1002/mnfr.201000408
2Vgl. Alnouri, Nurcan: Salicylsäure, in: Gelbe Liste, 28.01.2020, https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Salicylsaeure_608 (abgerufen am 19.04.2022).
3https://www.formelskin.de/wirkstoffe/salicylsaeure
4Vgl. Amanda Dahl/Margarita Yatskayer/Susana Raab/Christian Oresajo: Tolerance and efficacy of a product containing ellagic and salicylic acids in reducing hyperpigmentation and dark spots in comparison with 4% hydroquinone, in: National Library of medicine, 2013, https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23377328/ (abgerufen am 19.04.2022).
5Vgl. 9 things to try when acne won’t clear: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/diseases/acne/diy/wont-clear (abgerufen am 19.04.2022).
6Vgl. Rosacea treatment: Acne-like breakouts: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/diseases/rosacea/treatment/acne-like (abgerufen am 19.04.2022).
7Vgl. 8 ways to relieve itchy psoriasis: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/diseases/psoriasis/skin-care/itch-relief (abgerufen am 19.04.2022).
8Vgl. Sarah Cockayne , Catherine Hewitt, Kate Hicks, Shalmini Jayakody, Arthur Ricky Kang’ombe, Eugena Stamuli, Gwen Turner, Kim Thomas, Mike Curran, Gary Denby, Farina Hashmi, Caroline McIntosh, Nichola McLarnon, David Torgerson, Ian Watt, EVerT Team: Cryotherapy versus salicylic acid for the treatment of plantar warts (verrucae), in: National Library of medicine, o. D., https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21652750/ (abgerufen am 19.04.2022).
9Kunin A. “Enlarged pores and blackheads.” In: The DERMAdoctor skinstruction manual. Simon & Schuster. United States of America, 2005:105-10.
10Vgl. Alnouri, Nurcan: Salicylsäure, in: Gelbe Liste, 28.01.2020, https://www.gelbe-liste.de/wirkstoffe/Salicylsaeure_608 (abgerufen am 19.04.2022).
11Vgl. How to treat corns and calluses: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/everyday-care/injured-skin/burns/treat-corns-calluses (abgerufen am 19.04.2022).
12Vgl. Scalp psoriasis: Shampoos, scale softeners, and other treatments: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/diseases/psoriasis/treatment/genitals/scalp-shampoo (abgerufen am 19.04.2022).
13Vgl. Psoriasis treatment: Synthetic vitamin D: in: American Academy of Dermatology, o. D., https://www.aad.org/public/diseases/psoriasis/treatment/medications/synthetic-d (abgerufen am 19.04.2022).
14Vgl. Lian Wang , Xiang Wen , Dan Hao , Yong Li, Dan Du, Xian Jiang: Combination therapy with salicylic acid chemical peels, glycyrrhizin compound, and vitamin C for Riehl’s melanosis, in: National Library of medicine, o. D., https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31524950/ (abgerufen am 19.04.2022a).