La Roche Posay Damaged cicaplast range page top
Glätten und nähren Sie angegriffene und dehydrierte Hände und Füße mit unseren Hand- und Fußpflegeprodukten, die speziell zum Schutz empfindlicher Haut entwickelt wurden. Diese Pflege von La Roche Posay ist mit Thermalwasser und Glycerin angereichert, einem stark hydratisierenden Inhaltsstoff, der dazu beiträgt, einen Schutzfilm auf der Haut zu bilden. Die Produkte von La Roche Posay wurden an empfindlicher Haut getestet, um eine hohe Verträglichkeit zu gewährleisten.
La Roche Posay healing cicaplast range page bottom
Erwachsene Kinder Trockenheit Empfindliche Haut Empfindliche Haut Feuchtigkeitsspendend Beschleunigte Regeneration Trockene Haut Trockene Haut Gereizte, empfindliche Haut Sehr trockene Haut

LIPIKAR, EIN SAMTIGES GEFÜHL
BEI TROCKENEN HÄNDEN UND FÜSSEN

CICAPLAST HÄNDE, DAS PRODUKT DER WAHL


FÜR SEHR TROCKENE, TROCKENE, GEREIZTE ODER IRRITIERTE HÄNDE

Hand- und Fuß-
Pflege

Eine Reise in fünf Schritten zur Pflege Ihrer Hände und Füße.
Was sind die Hauptmerkmale der drei Entwicklungsstadien des Hand-Fuß-Syndroms?

Grad eins ist einfach ein Hautausschlag mit Rötungen an Händen und Füßen, der im Allgemeinen unauffällig ist.

Bei Grad zwei hängt es etwas davon ab, welche Medikamente eingenommen werden. In der Regel tritt jedoch eine Entzündung auf, und diesmal kann der Ausschlag auch recht schmerzhaft sein.

Möglicherweise beginnt die Haut sich zu schälen und Blasen zu bilden, und an einigen Stellen kann eine Hyperkeratose auftreten.

Dadurch wird das alltägliche Leben allmählich beeinträchtigt.

Und dann gibt es Grad drei, den schwersten Grad, mit ausgedehntem Schälen der Haut in einigen Fällen, Blasen und einer hochgradig entzündeten Hyperkeratose.

Dies hat erhebliche Auswirkungen auf den Alltag der Patientinnen und Patienten. Einige können wegen der Entzündung und anderer Nebenwirkungen an Händen und Füßen nicht einmal mehr gehen oder ihre Hände benutzen.

Es gibt Fluoropyrimidine, die häufig bei allen Magen-Darm-Krebserkrankungen eingesetzt werden und die einen Ausschlag verursachen, der sich im Stadium 2 zu schälen beginnt.

Im Allgemeinen ist dies leicht zu behandeln.

Am anderen Ende der Skala stehen die Tyrosinkinase-Hemmer, die viel komplexer sind und die von mir genannten Symptome verursachen:

Hyperkeratose, Blasen und Entzündungen, die für die Betroffenen viel problematischer und komplizierter zu behandeln sind.

Welche Maßnahmen können vor Beginn der Krebsbehandlung ergriffen werden, um das Risiko eines Hand-Fuß-Syndroms zu senken?

Bei Fluoropyrimidinen eigentlich keine, denn die Haut muss nur mit ölhaltigen Seifen oder Salben geschmeidig gehalten werden.

Bei Tyrosinkinase-Hemmern sind solche Maßnahmen sehr wichtig. Wenn es bereits Bereiche mit Hyperkeratose gibt, müssen diese unbedingt vor Beginn der Krebstherapie behandelt werden.

Eine gute Option ist eine Pediküre, bei der Salben verwendet werden, die Harnstoff oder Aspirin enthalten, im Wesentlichen keratolytische Emollienz-Wirkstoffe.

Bei Tyrosinkinase-Hemmern sollte zunächst mit dem Onkologen über die Reduktion der Dosis der Tyrosinkinase-Hemmer oder gar das einstellen derselben gesprochen werden.

Das ist unerlässlich.

Als nächstes müssen Sie beim Hand-Fuß-Syndrom selbst aktiv werden.

Dies erfolgt in zwei Teilen: Zunächst sollte die Hyperkeratose mit keratolytischen, harnstoff- oder aspirinhaltigen Emollienz-Wirkstoffen behandelt werden. Dann die Entzündung rund um die Hyperkeratose-Bereiche, die mit Kortikosteroid-Lotionen behandelt werden müssen.

Gleichzeitig muss die Haut gefettet und andere Maßnahmen ergriffen werden, da die Patienten manchmal Probleme haben, zu gehen und ihre Hände zu benutzen.

Daher benötigen die Betroffenen möglicherweise auch spezielle Sohlen für ihre Schuhe.

Eine ganz einfache Lösung besteht darin, Luftpolsterfolie in die Schuhe zu legen. Sie können auch Pediküre, Orthesen und spezielle Sohlen empfehlen.

Die Hände müssen vor Verletzungen geschützt werden.

Vermeiden Sie Tätigkeiten wie Geschirrspülen und Heimwerken, da diese die Wunden verschlimmern können.

Es ist wichtig, dass Sie immer für eine gute Rückfettung der Haut sorgen.

Wenden Sie sich wieder an den Onkologen, verringern oder unterbrechen Sie die Fluoropyrimidin-Dosierung, wenn der Status höher als Stadium 1 ist, und führen Sie der Haut Fett zu. Die Betroffenen müssen Salben oder Cremes verwenden, die sehr fetthaltig sind, und sich die Hände mit ölhaltigen Seifen waschen.


UNSER SICHERHEITSVERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Bestimmungen der Kosmetikindustrie hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100% ALLERGIEGEPRÜFTE PRODUKTE

Mehr anzeigen
Die Herausforderung = Keine allergischen Reaktionen
Im Falle von nur einer einzigen allergischen Reaktion arbeiten wir in unseren Laboren an einer neuen Formel.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

AUSSCHLIESSLICH ESSENTIELLE INHALTSSTOFFE
IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unser in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickeltes Produkt enthält ausschließlich essenzielle Inhaltsstoffe in der richtigen und aktiven Dosierung.

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist für die meisten empfindlichen Hauttypen bestätigt: Reaktiv, zu Allergien neigend, Zu Akne neigend, Atopisch, Durch Krebsbehandlungen geschädigt oder geschwächte Haut
laroche posay safety commitment formula protection product head

SCHÜTZENDE FORMEL

Mehr anzeigen
Um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz der Produkte zu gewährleisten, wählen wir eine schützende Verpackung, sowie eine Formel mit minimalen Konservierungsstoffen.