SONNE UND HYPERPIGMENTIERUNG: SCHWANGERSCHAFTSFLECKEN

In den vorherigen Abschnitten haben wir den Zusammenhang zwischen Sonnenexposition und den Anzeichen von Alterung sowie dem Hautkrebsrisiko betrachtet. In diesem Abschnitt geht es um ungleichmäßige Pigmentierung, die durch UV-Exposition entsteht.

IHRE FRAGEN
UNSERE ANTWORTEN

1 quote-marks

Wie schütze ich meine Haut vor der Sonne?

Durch Sonneneinstrahlung sind Sie dem Risiko von Sonnenbrand sowie den Langzeitgefahren durch vorzeitige Alterung und Hautkrebs ausgesetzt. 

0

Was this helpful?

1 quote-marks

Welcher Sonnenschutz eignet sich am besten für empfindliche Haut?

Manche Sonnenschutzprodukte können auf empfindlicher Haut unangenehmes Stechen hervorrufen. Wählen Sie einen Breitband-UVA-UVB-Schutz, der auf empfindlicher Haut gestestet wurde wie die ANTHELIOS-Linie vom Spezialisten für empfindliche Haut La Roche-Posay. Alle ANTHELIOS-Produkte enthalten natürliches antiinflammatorisches und antioxidatives Thermalwasser von La Roche-Posay zur Beruhigung empfindlicher Haut.


Erfahren Sie mehr
0

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie kann ich meine Haut ohne Sonnenschutzmittel vor der Sonne schützen?

Dermatologen empfehlen, Hüte, Sonnenbrillen und Schutzkleidung zu tragen und Schatten zu suchen, wenn die Sonneneinstrahlung am stärksten ist. Aber der Sonnenschutz ist am wichtigsten und sollte fester Bestandteil Ihrer Routine sein. ANTHELIOS-Sonnenpflegen werden selbst auf empfindlichster Haut strengsten Tests unterzogen, um absolute Sicherheit zu gewährleisten.


Mehr erfahren
0

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie bräune ich meine Haut, ohne sie zu schädigen?

Die Haut bräunt sich, wenn Melanozyten genannte Zellen auf UV-Schäden reagieren. Sie produzieren ein Pigment namens Melanin, um die Hautzellen durch Absorption der UV-Strahlen zu schützen. Es ist daher nicht möglich, den Bräunungsprozess zu starten, ohne die Haut zuerst schädigenden UV-Strahlen und damit dem Risiko von Sonnenbrand, vorzeitiger Alterung und Hautkrebs auszusetzen. Die beste Art, die Haut schadenfrei zu bräunen, ist mit einem Selbstbräunerprodukt.


Mehr erfahren
0

Was this helpful?

1 quote-marks

Wie kann ich mein Gesicht vor der Sonne schützen?

Um die vorzeitige Hautalterung oder Hautkrebs zu vermeiden, ist es wichtig, jeden Tag Sonnenschutzpflege für das Gesicht aufzutragen. Das ist umso wichtiger, wenn Sie auch noch schwanger sind oder die Verhütungspille nehmen, da Sie dabei auch die Entstehung einer „Schwangerschaftsmaske“ riskieren. Wählen Sie eine Textur, die am besten für Ihre Haut geeignet ist.

0

Was this helpful?

RICHTIG
ODER FALSCH

SONNE KANN
EINE VORZEITIGE HAUTALTERUNG VERURSACHEN.

RICHTIG

UVA-Strahlen schädigen die inneren Bausteine der Haut wie Kollagen- und Elastinfasern. Im Laufe der Zeit führt die Sonneneinstrahlung zu einem Verlust an Volumen und Elastizität sowie zur Faltenbildung. UVB-Strahlen fördern außerdem eine fleckenhafte und unregelmäßige Pigmentbildung, die zu dunklen Flecken und einem matten Teint führt. Weltweit sind diese Hautveränderungen als Photo-Aging, also Hautalterung durch Sonne, bekannt.
Mehr erfahren

JE FRÜHER HAUTKREBS
ENTDECKT WIRD, DESTO BESSER.

RICHTIG

Bei frühzeitiger Erkennung sind 90% der Hautkrebsarten heilbar. Deshalb sind Vorsorgeuntersuchungen so wichtig. Verwenden Sie zwischen den Hautarztbesuchen [SAVE YOUR SKIN LANDING PAGE], um Ihre Muttermale und die Ihrer Lieben im Auge zu behalten. Und integrieren Sie Sonnenschutzmittel in Ihren Alltag, um Ihre Muttermale zu schützen und Hautkrebs vorzubeugen.
Mehr erfahren

SONNENSCHUTZ IST ÜBERFLÜSSIG,
WENN ES BEWÖLKT IST.

FALSCH

Selbst an einem grauen und regnerischen Tag ist die Haut UV-Strahlen ausgesetzt, die nach und nach die Symptome des Photo-Aging sichtbar werden lassen. Um Ihre Haut vollständig zu schützen, sollten Sie Sonnenschutz jeden Tag verwenden, nicht nur dann, wenn es warm und sonnig ist. 
Mehr erfahren

HYPERPIGMENTIERUNG WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT

 

Durch die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft neigt Ihre Haut eher dazu Melasma oder eine „Schwangerschaftsmaske“ zu entwickeln. Um während der Schwangerschaft dem Auftreten von dunklen Flecken und braunen Stellen auf Stirn, Wangen und Oberlippe vorzubeugen, empfehlen wir einen täglichen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50 über alle drei Trimester hinweg.

Im nachfolgenden Artikel erfahren Sie, welche Produkte Sie während der Schwangerschaft benutzen sollten. Sie lernen zusätzlich, wie Sie Ihren Lebensstil anpassen können, um das Auftreten einer Schwangerschaftsmaske zu vermeiden.

HAUTALTERUNG UND HYPERPIGMENTIERUNG

Sie finden zusätzlich einen Artikel zu altersbedingten Pigmentstörungen (ungleichmäßige Melaninverteilung, Altersflecken …). Sie erfahren auch, warum Sonnenschutz wirklich das beste Anti-Aging-Produkt ist und wie Schadstoffe und UV-Strahlung viele Arten von Hyperpigmentierung auslösen können.

Sollten Sie immer
einen Sonnenschutz verwenden?
Erfahren Sie, warum es so wichtig ist, Ihre Haut mit Sonnenschutz vor UV-Strahlen zu schützen.
„Tendenziell würde ich ja sagen! Es gibt immer einen guten Grund, Sonnenschutz zu verwenden. Das Wetter, die Jahreszeit oder Ihr Aufenthaltsort spielt dabei keine Rolle. Sie setzen sich reizenden UV-Strahlen nämlich nicht nur am Strand aus. Erstens verstärken UV-Strahlen eine Reihe von Hautanliegen wie beispielsweise Rosazea oder Akne. Zusätzlich sind UV-Strahlen ein wichtiger Faktor bei verstärkter Hautalterung. Hierzu zählt die Entwicklung eines ungleichmäßigeren Teints, eines faltigen Gesichts und das Auftreten von braunen Flecken, auch Lentigines genannt. Langfristig gesehen und bei vermehrter Exposition können UV-Strahlen auch Hautkrebs auslösen. Schauen wir uns als Beispiel eine bestimmte Symptomatik wie Melasma an, die auch Schwangerschaftsmaske genannt wird. Diese Symptomatik hängt nicht nur mit der Sonnenexposition zusammen, sondern wird auch von der Sonne ausgelöst. Die Erstbehandlung dieses Krankheitsbilds ist die Verwendung eines Sonnenschutzes mit einem hohen Schutzfaktor von 50+. Entgegen der weitverbreiteten Ansicht sind Laserbehandlungen oder Depigmentierungscremes nicht die einzigen Behandlungsmöglichkeiten für diese Symptomatik. Als erste Maßnahme sollten Sie einen Sonnenschutz mit einem hohen Schutzfaktor verwenden. Sonnenschutz gibt es in Form von Sonnencremes, die über oder unter Ihrer Feuchtigkeitscreme aufgetragen werden. Oder Sie greifen zu Tagescremes mit einem Schutzfaktor von 15 oder 20 für normale, nicht besonders sonnige Wetterverhältnisse. Diese Produkte eignen sich nicht zum Skifahren oder für Wassersportarten. Für sonnigere Wetterverhältnisse sollten Sie einen stärkeren Schutz verwenden, selbst wenn Sie sich nicht am Strand aufhalten. Diesen Sonnenschutz sollten Sie auch für Ihre Hände verwenden.“

UNSER SICHERHEITS-
VERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Bestimmungen der Kosmetikindustrie hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100% DER PRODUKTE
SIND ALLERGIEGETESTET

Mehr anzeigen
Eine Herausforderung = Null allergische Reaktionen. Wenn wir einen einzigen Fall entdecken, gehen wir zurück in die Labors und formulieren neu.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

NUR ESSENTIELLE INHALTSSTOFFE
IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unser in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickeltes Produkt enthält nur essentielle Inhaltsstoffe, in der richtigen und aktiven Dosierung.

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist für die meisten empfindlichen Hauttypen bestätigt: Reaktive, allergische, zu Akne neigende, atopische oder durch Krebsbehandlungen geschwächte sowie empfindliche Haut.
laroche posay safety commitment formula protection product head

GESCHÜTZTE FORMEL,
DAUERHAFT

Mehr anzeigen
Um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz der Produkte zu gewährleisten, wählen wir eine schützende Verpackung sowie eine Formel mit minimalen Konservierungsstoffen.

LIEBE
LESERINNEN UND LESER,

Die hier enthaltenen Informationen sind nur für allgemeine Informationszwecke gedacht und sollen auf keinen Fall professionellen medizinischen Rat ersetzen. Bei allen medizinischen Fragen sollten Sie immer den Rat von qualifiziertem medizinischem Personal einholen.