STRESS KANN ZU AKNE NEIGENDE HAUT VERURSACHEN
WAS ZU DEPRESSIONEN FÜHREN KANN

Article Read Duration 4 Mindest-Lesezeit

Fühlen Sie sich gestresst? Stehen Prüfungen oder ein wichtiges Vorstellungsgespräch an? Das könnte sich in Ihrem Gesicht widerspiegeln. Akne kann durch Stress verursacht werden. Je mehr Ihre Haut zu Mitessern, Pickeln und Unreinheiten neigt, desto gestresster werden Sie, was zu einem Teufelskreis führen kann. Neben Stress kann zu Akne neigende Haut auch einen tiefgreifenden psychologischen Einfluss haben und zu einem Mangel an Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl führen. Einigen verschreibungspflichtigen Akne-Medikamenten wurde nachgesagt, sie würden Depressionen auslösen. Professionelle Beratung bei der Behandlung von Akne ist der erste Schritt zur reinen Haut und einer positiveren Einstellung.

AKNE DURCH STRESS:

WIE FUNKTIONIERT DAS?

Akne kann durch Stress ausgelöst werden1. Studien haben beispielsweise ergeben, dass Studenten in Stresssituationen und während der Prüfungszeit eine Verschlechterung ihrer Akne erleben2. In Stresssituationen produziert unser Körper zu viele Hormone, die Androgene genannt werden und eine übermäßige Talg-Produktion stimulieren, was zu Pickeln führen kann. Viele weitere Faktoren spielen eine Rolle: Ärzte sind sich noch immer nicht ganz sicher, was die Auswirkungen von Stress betrifft. Aber wirklich wichtig ist, das Sie wissen, was zu tun ist.

Erfahren Sie mehr über den Zusammenhang zwischen fettiger Haut und Akne HIER.

WIE SIE STRESS-AKNE
BEHANDELN KÖNNEN

Wenn Stress bei Ihnen Pickel, Mitesser und Unreinheiten auslöst (Stress-Akne ist besonders bei Erwachsenen relevant), benötigen Sie einen zweigleisigen Ansatz.

1.

Regeln Sie Ihr Stress-Level

Akne kann durch Stress ausgelöst werden, wenn Sie also Ihr Stress-Level regulieren, kann der "Stress-Effekt" verringert werden. Es gibt viele einfache Techniken, mit denen Sie Stress reduzieren können. Probieren Sie Meditation oder einen Achtsamkeitskurs, um Ihren Kopf frei zu bekommen. Oder integrieren Sie einfach Bewegung und Sport in Ihre tägliche Routine. Das kann wunderbarer zum Stressabbau beitragen.

 

2.

Behandeln Sie Stress-Akne direkt

Stress-Akne kann sich durch das Reduzieren des Stress-Levels verbessern, aber für eine umfassende Stress-Akne-Behandlung sollten Sie auch die zugrundeliegende Erkrankung angehen. Bei hartnäckiger Akne wenden Sie sich an Ihren Apotheker, Ihren Allgemeinarzt oder Dermatologen, um unter den verfügbaren Behandlungen die Richtige für Sie zu finden.

KANN ZU AKNE NEIGENDE HAUT DEPRESSIONEN VERURSACHEN?

Ja, zu Akne neigende Haut kann zu Herausforderungen führen, darunter auch Depressionen. Eine aktuelle Online-Studie der British Skin Foundation (BSF) hat herausgefunden, dass die häufigsten psychologischen Auswirkungen für an Akne leidenden Personen ein Mangel an Selbstvertrauen (70 % der Befragten) waren. Mehr als die Hälfte gab an, auf Grund Ihrer Hauterkrankung Schwierigkeiten beim Knüpfen von Freundschaften zu haben. Aus den Befunden von BSF geht klar hervor, dass die an Akne leidenden Personen von sozialen Ängsten und Unsicherheit geplagt sind und sie kann zu Depressionen und Schlimmerem führen.

AKNE, DEPRESSIONEN
UND SELBSTVERLETZUNG

Gemäß einer von BSF 2012 veröffentlichten Studie, können die psychologischen Auswirkungen von Akne schwerwiegend sein und dies wird oftmals übersehen, was die Betroffenen zusätzlich unter einem Gefühl von Einsamkeit und Isolation leiden lässt. "Patienten mit Akne und vielen anderen Hauterkrankungen sind oft sehr von ihrem Hautzustand betroffen, da dieser ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl auf vielerlei Art beeinflusst.", sagt Dr Bav Shergill, ein Sprecher der BSF, in einer Presseerklärung. "Die Auswirkungen von Hauterkrankungen werden allzu oft unterschätzt und diese Studie wird hoffentlich dazu beitragen, mehr Aufmerksamkeit auf diese Tatsache zu lenken."

Als weiteres alarmierendes Ergebnis hat die Studie außerdem aufgezeigt, dass eine von sechs Personen (16 %) angegeben hat, sich selbst als Folge Ihrer Hauterkrankung Schaden zugefügt zu haben. Einige dieser 125 Teilnehmer gaben ebenfalls an, sogar einen Selbstmordversuch unternommen zu haben. Andere haben bereits mit dem Gedanken gespielt.

Doch es gibt Hoffnung! Die richtige Behandlung zu finden, ist der erste Schritt zu reiner Haut und einer positiveren Einstellung.

WIE AKNE DEPRESSIONEN VERURSACHEN KANN:

DIE EINBLICKE EINES DERMATOLOGEN

Wir haben den Dermatologen Dr. Philippe Beaulieu befragt, wie Akne das psychologische Wohlbefinden seiner Patienten beeinflusst. "Akne beginnt tendenziell in der Pubertät, also wenn die Person am verletzlichsten ist. In den Teenager-Jahren lernt man, wer man ist und geht Bindungen mit anderen Gleichaltrigen ein - Akne kann in diesen Prozess eingreifen. Die Erkrankung ist nicht gefährlich, aber sie kann dazu führen, dass Teenager sich unwohl in ihrer Haut fühlen. Sowohl das Selbstbild als auch das Selbstwertgefühl können darunter leiden." In der Tat haben zahlreiche Studien bestätigt, dass Personen, die zu Akne neigen sowohl Symptome von Angst und Depressionen zeigten, als auch ein niedriges Selbstwertgefühl. Dies kann sogar die Leistung bei der Arbeit oder in der Schule beeinflussen. Die Erkrankung hat oft so tiefgreifenden Einfluss, dass Ärzte Bewertungsmethoden erarbeitet haben, um die Auswirkungen von Akne auf Patienten messen zu können, wie beispielsweise den Acne Disability Index (ADI). Interessanterweise stehen die psychologischen Auswirkungen von Akne nicht in direktem Zusammenhang mit ihrem Schweregrad.

AKNE-MEDIKAMENTE UND DEPRESSIONEN

Kann Isotretinoin (Accutane) Depressionen auslösen?

Das stärkste Akne-Medikament, Isotretinoin (Accutane), wurde im Rahmen einiger Studien mit Depressionen in Zusammenhang gebracht. Aber für jede Studie, die einen Zusammenhang findet, gibt es eine andere, die das Gegenteil behauptet. Die Wahrheit ist, dass Ärzte nicht sicher sind, ob wirklich ein Zusammenhang besteht. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Sie von Isotretinoin ausgelösten Depressionen betroffen sein könnten ist höher, wenn bereits im Vorfeld psychische Probleme aufgetreten sind. Sollten bei Ihnen Depressionen auftreten, während Sie Accutane einnehmen, können Sie die Einnahme des Medikaments einstellen. Ihre Symptome sollten sich dann verbessern. Wenn Sie das Medikament weiterhin einnehmen möchten, sich dabei aber deprimiert fühlen, fragen Sie Ihren Arzt nach Behandlungsmöglichkeiten für Depressionen, wie kognitive Verhaltenstherapie oder Medikamenten, bekannt als SSRIs.

ZU AKNE NEIGENDE HAUT PFLEGEN,

DEPRESSIONEN BEHANDELN

Kann Isotretinoin (Accutane) Depressionen auslösen?

"Wenn neue Patient zu mir kommen, sage ich ihnen immer, dass sie den wichtigsten Schritt bereits getan haben - Hilfe in Anspruch zu nehmen, anstatt mit dem Problem alleine zu bleiben. Wir arbeiten als Team für reine Haut und einen positiveren Blickwinkel auf das Leben. Das macht meinen Job so erfüllend!" Dr. Philippe Beaulieu

Für einen Überblick über fettige Haut und Akne, klicken Sie HIER.

Klicken Sie HIER um mehr über Stress und Akne zu erfahren.

1Acta Dermatovenerol Croat. 2017 Jul;25(2):1133-141.
The Impact of Pyschological Stress on Acne.
Jović A1, Marinović B, Kostović K, Čeović R, Basta-Juzbašić A, Bukvić Mokos Z.
2https://www.webmd.com/skin-problems-and-treatments/acne/features/stress-and-acne#1

RICHTIG
ODER FALSCH

SCHOKOLADE IST SCHLECHT
FÜR ZU AKNE NEIGENDER HAUT.

FALSCH

Es liegen keine handfesten Beweise vor, dass Schokolade einen Einfluss auf Akne hat, aber jeder ist anders, und so kann ihr Genuss bei manchen Menschen zu einem Schub führen. Tatsächlich ist dunkle Schokolade sogar voller hautschmeichelnder Antioxidantien!
Mehr erfahren

FETTIGE LEBENSMITTEL,
FETTIGE HAUT.

FALSCH

Ein weit verbreitetes Gerücht über zu Akne neigende Haut besagt, dass fettige Gerichte zu fettigen Poren führen würden. Aber es scheint keine direkte Verbindung zwischen den beiden zu geben. Eine Ernährung, die reich an ungesättigten Fettsäuren ist, kann jedoch zu Mikro-Reizungen in den Organen und auch der Haut führen. Kurzum, Bacon und Chips lösen zwar keine Akne aus, aber eine ausgewogene Ernährung ist die beste Strategie für die Gesundheit.
Mehr erfahren

ZUCKER KANN
Zu Akne neigende Haut verstärken.

RICHTIG

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass Lebensmittel mit einem hohen Zuckergehalt Akne verschlimmern können. Es ist einfacher gesagt als getan, aber um das Strahlen Ihrer Haut zu bewahren, empfehlen wir Ihnen Süßigkeiten, Softdrinks, und Leckereien aus Weißmehl zu vermeiden. Bevorzugen Sie Lebensmittel mit einem hohem Anteil an Ballaststoffen.
Mehr erfahren

EINEN PICKEL AUSDRÜCKEN
FÖRDERT UNREINHEITEN.

RICHTIG

Selbst wenn es wie eine schnelle Lösung scheint, verschlechtert das Ausdrücken eines Pickels Ihr zu Akne neigendes Hautbild. Sie schädigen das betroffene Haarfollikel und können so die Reizung verstärken. Es könnte sogar eine neue Infektion durch Ihre Fingernägel ausgelöst werden. Pickel ausdrücken ist eine Angewohnheit, die Ihnen schaden kann und die Sie daher am besten vermeiden.
Mehr erfahren

UNSER SICHERHEITSVERSPRECHEN

Sicherheitsstandards, die über die internationalen Kosmetik-Richtlinien hinausgehen.

laroche posay safety commitment product allergy tested model close up

100 % DER PRODUKTE
ALLERGIEGEPRÜFT

Mehr anzeigen
Die Herausforderung = Keine allergischen Reaktionen
Im Falle von nur einer einzigen allergischen Reaktion arbeiten wir in unseren Laboren an einer neuen Formel.
laroche posay safety commitment formula protection product head

LANGANHALTENDE
SCHUTZFORMEL

Mehr anzeigen
Um eine dauerhafte Verträglichkeit und Effizienz der Produkte zu gewährleisten, wählen wir eine schützende Verpackung sowie eine Formel mit minimalen Konservierungsstoffen.
laroche posay safety commitment essential active dose product head

NUR ESSENZIELLE INHALTSSTOFFE

IN DER RICHTIGEN UND AKTIVEN DOSIERUNG

Mehr anzeigen
Unsere in Zusammenarbeit mit Dermatologen und Toxikologen entwickelten Produkte enthalten nur die nötigsten Inhaltsstoffe, in ihrer richtigen und aktiven Dosierung.

GETESTET
AN SEHR EMPFINDLICHER
 HAUT

Mehr anzeigen
Die Verträglichkeit unserer Produkte ist selbst für die empfindlichsten Hauttypen bestätigt: Reaktive, allergische, zu Akne neigende, atopische oder durch Krebsbehandlungen geschwächte sowie empfindliche Haut.