Vitamin C für die Hautpflege: Alles Wissenswerte über die Eigenschaften und Wirkungen des Power-Vitamins für die Haut


Vitamin C ist bekannt für seine immunstärkenden Eigenschaften. Nahrungsmittel mit Vitamin C gelten als besonders gesund und auch in Kosmetika ist das Vitamin ein beliebter Wirkstoff. Vitamin C bietet viele Vorteile für den gesamten Körper und natürlich auch für die Haut.

Was ist Vitamin C?

Vitamin C, auch als Ascorbinsäure bekannt, gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es erfüllt eine ganze Reihe an wichtigen Aufgaben im menschlichen Organismus. Das Vitamin kann jedoch vom Körper nicht selbst hergestellt oder gespeichert werden. Daher sollte die Aufnahme von Vitamin C idealerweise täglich über die Nahrung erfolgen, um einem Mangel vorzubeugen.


Was ist die Aufgabe von Vitamin C?

Vitamin C ist an verschiedenen Prozessen des Körpers beteiligt. Es kann nicht nur das Immunsystem stärken, sondern auch die Aufnahme und anschließende Verwertung von Eisen verbessern. Es unterstützt den Aufbau von Knochen, Zähnen und Bindegewebe. Vitamin C besitzt zudem antioxidative Eigenschaften und kann so als Fänger von freien Radikalen agieren. Diese entstehen durch gewöhnliche Stoffwechselprozesse sowie äußere Einflüsse, wie beispielsweise:

  • UV-Strahlung
  • Umweltverschmutzung
  • Alkohol
  • Nikotin
  • Stress oder Schlafmangel
  • Verschiedene Medikamente

Freie Radikale führen durch ein Auslösen chemischer Reaktionen zu sogenanntem oxidativem Stress im Körper. Hierbei kann es zu Zellschädigungen und somit auch zu einer vorzeitigen Alterung der Haut kommen. Der Körper ist in der Lage, freie Radikale bis zu einem gewissen Maß selbst zu beseitigen. Vitamin C in seiner Funktion als Antioxidans unterstützt den Organismus bei diesem Prozess und bietet dadurch einen wirksamen Schutz vor den Auswirkungen freier Radikale. 

Larocheposay ArticlePage  Vitamin C Aufgabe

Was enthält Vitamin C?

Vitamin C ist vor allem in frischem Obst, wie Orangen oder Mangos, und Gemüse, zum Beispiel in Paprika oder Spinat, enthalten. Zudem gibt es mit Vitamin C angereicherte Lebensmittel. Auch in verarbeiteten Lebensmitteln wird Vitamin C beispielsweise als Antioxidationsmittel zugesetzt. Dies ist an den Kennzeichnungen E300 bis E304, E315 sowie E316 erkennbar.

Vitamin C und seine Wirkung auf die Haut

Da Vitamin C in seiner Funktion als Antioxidans die Zellen vor Schädigungen schützt, ist es auch für Hautpflegeprodukte ein beliebter und oft eingesetzter Wirkstoff. Vitamin C kann außerdem …

  • ... die Anzeichen von Hyperpigmentierung mildern
  • ... die Kollagensynthese anregen. 
  • ... die Papillendichte der Haut verbessern 

Auf diese Weise trägt Vitamin C dazu bei, das Hautbild zu verfeinern und den Teint frischer und strahlender wirken zu lassen.

Gut zu wissen: Die Papillen befinden sich in der tieferen Hautschicht, der Dermis oder auch Lederhaut genannt. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Haut mit Nährstoffen und Sauerstoffen. Daher gilt: je größer die Papillendichte auf der Haut, desto positiver der Effekt auf die Haut.


Die Wirkung von Vitamin C-Serum

Als Hautpflege-Serum wird ein Konzentrat bezeichnet, dass vor allem im Gesicht sowie im Bereich von Hals und Dekolleté Anwendung findet. Das Serum wurde als intensiv nährende und pflegende Ergänzung zur täglichen Hautpflegeroutine entwickelt. Die enthaltene Wirkstoffkonzentration ist oft um ein Vielfaches höher als in einer Creme und kann durch seine leichte Formulierung besonders tief in die Hautschichten eindringen. So ist das Vitamin-C-Serum in der Lage, die Haut intensiv mit seinen Eigenschaften und Nährstoffen zu versorgen. Die hohe Wirkstoffkombination ermöglicht zudem eine sparsame Anwendung.


Symptome der Haut bei Vitamin-C-Mangel

Ein ausgeprägter Vitamin-C-Mangel wird auch als Skorbut bezeichnet und betraf in der Vergangenheit besonders Seefahrer. Auf See waren diese oft monate- oder jahrelang einer Unterversorgung mit Vitamin C ausgesetzt. Neben Kräfteverfall, allgemeiner Auszehrung und Zahnverlust äußert sich ein Vitamin-C-Mangel auch in und auf der Haut. Typische Symptome sind dabei eine verminderte Regenerationsfähigkeit sowie eine verringerte Kollagenbildung.

Heute kommt Vitamin-C-Mangel bei gesunden Menschen in Deutschland und anderen Industrieländern in der Regel kaum noch vor. Jedoch gibt es verschiedene Personengruppen, die einen erhöhten Bedarf an Vitamin C haben. Dazu gehören vor allem Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit, aber auch Raucher. Infektionen sowie chirurgische Eingriffe können durch den dadurch ausgelösten oxidativen Stress ebenfalls zu einem höheren Vitamin-C-Bedarf führen. 2 3

Die verschiedenen Hauttypen

Hauttypen sind verschieden, können sich individuell äußern und haben jeweils unterschiedliche Pflegebedürfnisse. Die Vorteile von Vitamin C für die Haut gelten im Allgemeinen für alle Hauttypen. Abhängig von Ihrem individuellen Hautbedürfnis gibt es bei der Hautpflege jedoch einige Punkte zu beachten.


Vitamin C und trockene Haut

Trockene Haut benötigt vor allem Feuchtigkeit und Lipide, um die natürliche Hautschutzbarriere zu stärken. Eine Vitamin-C-Tagespflege speziell für trockene Haut spendet der Haut intensiv Feuchtigkeit und wirkt zugleich beruhigend.


Vitamin C bei fettiger Haut und Mischhaut

Fettige Haut und die öligen Partien von Mischhaut entstehen durch eine erhöhte Talgproduktion der Talgdrüsen. Die Haut benötigt daher eine Pflege, die die Poren nicht zusätzlich verstopft. Durch die antioxidativen Eigenschaften kann eine leichte Tagespflege mit Vitamin C dazu beitragen, den öligen Glanz der Haut zu mildern.4


Vitamin C bei empfindlicher Haut

Reines Vitamin C kann bei sehr empfindlicher Haut zu Irritationen führen. Hier eignet sich daher beispielsweise ein Vitamin-C-Serum mit hautberuhigenden Eigenschaften. Auf diese Weise profitiert auch empfindliche Haut von den positiven Eigenschaften einer Hautpflege mit Vitamin C.


Vitamin C und zu Rosacea neigende Haut

Zu Couperose oder Rosacea neigende Haut ist in der Regel sehr empfindlich und benötigt eine besonders sanfte Pflege. Ein Vitamin-C-Serum mit hautberuhigender Formulierung kann die Blutgefäße stärken und so dazu beitragen, Rötungen zu mildern.5

Vitamin C gegen Hautirritationen

Auch bei verschiedenen Formen von Hautirritationen kann Vitamin C dazu beitragen, die Anzeichen zu mildern.


Vitamin C gegen Pigmentflecken

Bei Pigmentflecken handelt es sich um eine Hyperpigmentierung der Haut. Das Farbpigment Melanin ist normalerweise dafür zuständig, die Haut durch Bräunung vor UV-Strahlung zu schützen. Bei einer Hyperpigmentation liegt eine erhöhte Melanin-Produktion vor und es bilden sich bräunliche Pigmentflecken. Vitamin C hemmt die Melanin-Bildung in der Haut und kann so der Entstehung von Pigmentflecken entgegenwirken.


Vitamin C gegen Pickel und Akne

Durch seine antioxidative und antiinflammatorische Wirkung kann Vitamin C die Anzeichen von zu Unreinheiten neigender Haut mildern. Dadurch trägt es zugleich zu einer Verfeinerung der Poren bei und fördert somit insgesamt ein ebenmäßigeres Hautbild.


Vitamin C gegen Narben

Reicht eine Blessur bis in die Dermis, kommt es in der Regel zu Narbenbildung. Während der Wiederaufbauphase der Haut füllt der Körper die ehemalige Blessur mit Bindegewebe auf. Da Vitamin C die Regenerationsfähigkeit der Haut und den Aufbau von Kollagen fördert, eignet es sich als Unterstützung zur Narbenpflege. Auch bei Aknenarben kann Vitamin C auf diese Weise das Hautbild ebenmäßiger erscheinen lassen.

Larocheposay ArticlePage Vitamin C Narben

Die richtige Anwendung von Vitamin C in der Hautpflege

Der Inhaltsstoff Vitamin C hat je nach Pflegeprodukt eine bestimmte Wirkung auf die Haut. Mit der richtigen und gezielten Anwendung von Vitamin C können Sie Ihre Pflegeroutine perfekt auf Ihre Hautbedürfnisse abstimmen.


Welches Vitamin-C-Hautpflegeprodukt passt zu mir?

  • Vitamin C Creme für die tägliche Hautpflege
    Eine Feuchtigkeitspflege mit Vitamin C und Lichtschutzfaktor schützt Ihre Haut täglich vor äußeren Einflüssen und mildert die Anzeichen der Hautalterung.
  • Vitamin C-Serum für die intensive Hautpflege
    Für eine tiefenwirksame und besonders intensive Pflege zusätzlich zu Ihrer Feuchtigkeitspflege eignet sich ein regenerierendes Vitamin-C-Serum.
  • Vitamin C als Kur
    Alternativ lässt sich Vitamin-C-Serum auch über einen bestimmten Zeitraum als Kur anwenden. Die empfohlene Anwendungsdauer liegt bei etwa vier Wochen.
  • Augencreme mit Vitamin C
    Eine Augencreme mit Vitamin C und Hyaluronsäure pflegt die sensible Haut der Augenpartie, mildert Falten sowie feine Linien und verleiht mehr Strahlkraft, um Augenringen entgegenzuwirken.

Larocheposay ArticlePage Vitamin C Anwendung


Wie oft sollte ich Pflegeprodukte mit Vitamin C anwenden?

Sowohl Feuchtigkeitspflege als auch Augencreme mit Vitamin C eignen sich für die tägliche Anwendung. Ein Vitamin-C-Serum kann, je nach Produkt, mehrmals wöchentlich bis zweimal täglich angewendet werden. Seren mit hohen Konzentrationen an Vitamin C weisen einen eher sauren pH-Wert auf und können eine beanspruchende Wirkung auf die zarte Gesichtshaut haben, wenn sie zu häufig verwendet werden. Befolgen Sie daher stets genau die Anwendungshinweise auf der Verpackung.


Wann sollte ich Pflegeprodukte mit Vitamin C anwenden?

Tragen Sie Feuchtigkeitspflege und Augencreme morgens und abends auf das gereinigte Gesicht auf. Verwenden Sie ein Vitamin-C-Serum, tragen Sie dieses zunächst – abhängig von den Anwendungshinweisen – nach der Gesichtsreinigung auf. Durch die Reinigung ist die Gesichtshaut optimal auf das Serum vorbereitet. Verwöhnen Sie Ihre Haut nach der Anwendung stets mit Ihrer Feuchtigkeitspflege und tragen Sie zum Abschluss Ihre Augencreme auf.

Vitamin C als Hautpflege für verschiedene Lebensabschnitte

Die Vorteile von Vitamin C lassen sich gezielt für die unterschiedlichen Hautbedürfnisse in verschiedenen Lebensphasen nutzen.


Vitamin C für Teenager

Die Pubertät der meisten Jugendlichen wird von Hautunreinheiten wie Mitessern, Pickeln oder Akne in verschiedenen Ausprägungen begleitet. Oft stellt sich hier die Frage nach der richtigen Hautpflege und ab welchem Alter beispielsweise Vitamin-C-Serum zur Anwendung geeignet ist. Die Haut von Jugendlichen hat andere Bedürfnisse als die Haut von Erwachsenen. Daher sind Pflegeprodukte für erwachsene und reife Haut generell eher nicht für Teenager zu empfehlen. Spezielle Pflege wie beispielsweise ein Serum mit reinem Vitamin C kann jedoch dazu beitragen, die Anzeichen von Akne zu mildern.


Vitamin C in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft erhöht sich der Vitamin-C-Bedarf des Körpers und auch die Haut profitiert weiterhin von den schützenden Eigenschaften des Vitamins. Achten Sie bei Hautpflegeprodukten darauf, dass keine Retinoide enthalten sind, da die Auswirkungen in der Schwangerschaft bislang nicht ausreichend untersucht werden konnten.6 Fragen Sie bei Unsicherheiten vor Gebrauch Ihren Frauenarzt um Rat.


Vitamin C gegen Falten

Während des Alterungsprozesses der Haut lässt die Kollagenproduktion des Körpers nach. Auch der Gehalt an Hyaluron und Elastin nimmt ab. Hinzu kommen verschiedene äußere Einflüsse, die die Entstehung von oxidativem Stress begünstigen können. Die Haut verliert stetig an Elastizität und Strahlkraft, sodass nach und nach Falten und feine Linien sichtbar werden. Neben seiner Funktion als Antioxidans unterstützt Vitamin C auch die körpereigene Produktion von Kollagen.7 Somit eignet sich Vitamin C hervorragend, um den Anzeichen der Hautalterung entgegenzuwirken.

Larocheposay ArticlePage Vitaming C Falten

Sinnvolle Wirkstoffkombinationen mit Vitamin C

In der Hautpflege entfaltet Vitamin C seine schützende und regenerierende Wirkung am besten in Kombination mit weiteren Power-Wirkstoffen.


Vitamin C und Vitamin E

Wie Vitamin C besitzt auch Vitamin E antioxidative Eigenschaften. Vitamin E kann dazu beitragen, die Haut zu glätten und ihren Feuchtigkeitsgehalt zu verbessern. Vitamin C unterstützt die Regeneration von oxidiertem Vitamin E und verstärkt so dessen antioxidative Kapazität.8


Vitamin C und Retinol

Retinol gehört zu den sogenannten Vitamin-A-Derivaten. Um die Eigenschaften richtig zu verstehen, ist es zunächst erforderlich den Wirkstoff „Vitamin A“ als solchen zu erklären, um anschließend auf dessen Formen einzugehen und den Wirkstoff „Retinol“ korrekt einzuordnen.

Vitamin A ist ein natürliches Antioxidans der Haut. Es regt zudem die Bildung sowie das Wachstum neuer Hautzellen an und unterstützt die Kollagenproduktion des Bindegewebes. Bei reiner Vitamin-A-Säure handelt es sich jedoch um einen verschreibungspflichtigen Wirkstoff, der in dieser Form nicht in Kosmetika eingesetzt wird. Für kosmetische Mittel werden stattdessen moderat dosierte und verträglichere Vitamin-A-Derivate eingesetzt, wie etwa Retinol. Somit stellt Retinol eine Form von Vitamin-A-Derivaten dar und gilt in der Hautpflege aufgrund seiner Wirkung als wertvoller Inhaltsstoff. Retinol stimuliert die Regenerationsfähigkeit der Haut und wirkt zugleich als Radikalfänger. Es verbessert zudem die Anordnung der Bindegewebsfasern. Gleichzeitig unterstützt es die Fähigkeit der Haut, Feuchtigkeit zu speichern und wirkt so den Anzeichen trockener Haut entgegen. Darüber hinaus verfeinert Retinol vergrößerte Poren und lässt den Teint dadurch ebenmäßiger wirken. Gemeinsam mit Vitamin C eignet sich Retinol perfekt als Anti-Aging-Pflege.

Bitte beachten Sie: Durch Retinol kann die Haut lichtempfindlicher werden. Tragen Sie daher im Anschluss an die Hautpflege mit Retinol stets einen Sonnenschutz auf.


Vitamin C und Hyaluron

Hyaluronsäure wird vom Körper natürlich produziert und findet sich vor allem in Knochen, Bindegewebe und Haut. Sie funktioniert unter anderem als tiefenwirksame Hydration der Haut, spendet ihr intensive Feuchtigkeit und hilft ihr dabei, diese zu speichern. Das wiederum wirkt sich positiv auf die Elastizität der Haut aus. Während ein Hyaluron Serum somit intensiv feuchtigkeitsspendend wirkt, sorgt ein Vitamin C Serum für die Strahlkraft der Haut und verleiht so mehr Ausstrahlung. Somit ergänzen sich Hyaluron und Vitamin C ideal und eine Kombination dieser beiden Wirkstoffe bildet eine optimale Balance für die Hautpflege.


Vitamin C und Niacinamid

Niacin, auch als Vitamin B3 bekannt, ist an verschiedenen Stoffwechselvorgängen im Organismus beteiligt. Es wird vom Körper jedoch nur in geringen Mengen produziert und muss daher über die Nahrung aufgenommen werden. In der Hautpflege werden in der Regel Niacin-Derivate verwendet, wie etwa Niacinamid. Niacinamid kann die Regeneration der natürlichen Hautschutzbarriere verbessern und die Produktion der Talgdrüsen regulieren. Zudem besitzt Niacinamid hautberuhigende Eigenschaften.


Vitamin C und Salicylsäure

Salicylsäure hat einen peelenden Effekt und kann somit leicht und sanft abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Die Haut wirkt glatter und ebenmäßiger. In Verbindung mit den antioxidativen Eigenschaften von Vitamin C kann auf diese Weise das Hautbild insgesamt verfeinert werden.

Tipp: Bewahren Sie Kosmetika mit Vitamin C stets gut verschlossen und lichtgeschützt auf, damit die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe erhalten bleibt. 

Vitamin C als Ergänzung zu Sonnenschutzmitteln

Vitamin C unterstützt die Haut dank seiner antioxidativen Eigenschaften dabei, sich vor der schädlichen UV-Strahlung der Sonne zu schützen. Studien9 haben gezeigt, dass Vitamin C den UV-Schutz von Sonnenschutzmitteln verstärken kann. Für einen besonders umfassenden Schutz sollten Sie vor dem Sonnenbaden allerdings immer einen Sonnenschutz auftragen. Achten Sie dabei auf einen hohen Lichtschutzfaktor. Mit dieser Kombination können Sie Ihre Haut nicht nur vor UV-Strahlen bewahren, sondern auch vor bestimmten Infrarot-A-Licht- und Umweltfaktoren schützen.

Gut zu wissen: Die Haut ist dem Einfluss der Sonnenstrahlung nicht nur im Sommer und bei blauem Himmel ausgesetzt. UV-Strahlung erreicht die Haut auch durch Wolkendecken und bei kalten Temperaturen. Für die tägliche Hautpflege empfiehlt sich hier besonders eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit integriertem Lichtschutzfaktor.

Gesunde Ernährung mit Vitamin C

Die positiven Eigenschaften Ihrer Vitamin-C-Hautpflege können Sie erweitern, indem Sie zusätzlich auf eine gesunde und vitaminreiche Ernährung achten. Auch die innere Wirkung von Vitamin C kann auf den Zustand der Haut Einfluss nehmen und zur Milderung von Anzeichen verschiedener Hautanliegen beitragen.


Gemüse mit viel Vitamin C

Rote Paprika enthält besonders viel Vitamin C. Die rote Paprika ist wissenschaftsgeschichtlich sogar besonders relevant. Der ungarische Chemiker Albert von Szent-Györgyi-Nagyrápolt extrahierte 1926 als erster Wissenschaftler Ascorbinsäure aus roter Paprika. Weitere Gemüsesorten mit einem hohen Vitamin-C-Gehalt sind:

  • Brokkoli
  • Grünkohl
  • Rosenkohl
  • Grünes Blattgemüse
  • Kartoffeln

Welche Früchte enthalten am meisten Vitamin C?

Zu den Früchten mit einem besonders hohen Gehalt an Vitamin C gehören vor allem Hagebutte, Acerola und die Sanddornbeere. Kiwis und Zitrusfrüchte enthalten ebenfalls viel Vitamin C, allen voran Zitronen und Orangen. Auch Beeren wie Erdbeeren und schwarze Johannisbeeren sind reich an Vitamin C. So bestehen vielfältige Möglichkeiten in der Auswahl Vitamin-C-haltige Obst- und Gemüsesorten in die Ernährung zu integrieren.

Larocheposay ArticlePage Vitamin C Fruechte

Wie kann ich Vitamin Cam besten einnehmen?

Bei den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten befindet sich das meiste Vitamin C oft in der Schale oder direkt darunter. Deshalb ist es sinnvoll, Obst und Gemüse wenn möglich mit Schale zu verzehren. Vitamin C ist licht- und hitzeempfindlich, daher sollten Sie frisches Obst und Gemüse rasch verbrauchen und möglichst nur wenig erhitzen. Am besten dünsten Sie Gemüse nur kurz, anstatt es zu kochen.

Gut zu wissen: Der durchschnittliche Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt bei 100 Milligramm Vitamin C. Diese Menge können Sie mit frischem Obst und Gemüse schnell und leicht aufnehmen. So ist der Tagesbedarf zum Beispiel bereits mit 200 Gramm Orangen oder Brokkoli gedeckt. 

Nehmen Sie über die Nahrung mehr Vitamin C zu sich als benötigt, scheidet der Körper es einfach wieder aus. 

Vitamin C für das Gesicht

Vitamin C kann als Multitalent in der Hautpflege bezeichnet werden. Wie in den vorangegangenen Abschnitten beschrieben, besitzt Vitamin C viele wertvolle Eigenschaften, die eine positive Wirkung auf die Haut haben. Insbesondere in der Gesichtspflege erlebt Vitamin C viel Zuspruch und wird in verschiedenen Produkttypen eingesetzt. So kann spezifisch auf die unterschiedlichen Hautbedürfnisse des Gesichts eingegangen und eine geeignete Pflege formuliert werden. Die oben dargestellten Wirkungen von Vitamin C finden sich somit auch insbesondere in der Gesichtspflege und für die besonderen Hautpartien des Gesichts, wie für die Augen, wieder. 


Wirkung von Vitamin C auf die Haut des Gesichts

Vitamin C zeichnet sich durch viele positive Eigenschaften für die Haut aus. Für die Gesichtspflege sind jedoch die Anti-Aging Wirkung und der Einfluss auf die Ausstrahlung der Haut besonders hervorzuheben. Vitamin C trägt zur Milderung von Anzeichen der Hautalterung im Gesicht bei. Feine Linien und Falten, auch die zarte Haut der Augenpartien, erscheinen weniger sichtbar und die Haut wirkt gestrafft. Darüber hinaus verleiht Vitamin C der Gesichtshaut mehr Strahlkraft. Der Wirkstoff lässt den Hautton ebenmäßiger und strahlender erscheinen und verbessert zudem die Struktur der Gesichtshaut.


Welche Produkte eignen sich für die Gesichtspflege mit Vitamin C?

Damit Ihre Haut parallel zu gesunder Ernährung auch durch die Hautpflege optimal mit Vitamin C versorgt wird, bietet La Roche Posay eine Vitamin-C-Pflege für jedes Hautbedürfnis. Dabei sind sämtliche Produkte auch für empfindliche Haut geeignet und enthalten ausschließlich essenzielle Inhaltsstoffe in der richtigen und aktiven Dosierung. Zudem beruhigt und schützt das in allen Formulierungen enthaltene La Roche Posay Thermalwasser die Haut.


Schützende Pflege gegen UV und äußere Einflüsse

PURE VITAMIN C UV ist eine intensive Hautpflege gegen Falten, die Unebenheiten der Haut kaschiert und sie mit Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird vor äußeren Einflüssen geschützt und Anzeichen von feinen Linien sowie Falten werden gemildert.


Tagespflege für trockene bis normale und Mischhaut

Die Tagescreme für das Gesicht PURE VITAMIN C LEICHT verbessert Ausstrahlung und Struktur normaler und Mischhaut und versorgt sie zugleich mit ausbalancierter Feuchtigkeit. Die PURE VITAMIN C REICHHALTIG ist speziell auf die Bedürfnisse trockener Gesichtshaut abgestimmt und wirkt intensiv feuchtigkeitsspendend.


Tiefenwirksame Anti-Aging-Pflege für die Haut

Das PURE VITAMIN C10 Serum ist ein Anti-Falten und antioxidatives, regenerierendes Serum mit purem Vitamin C, Salicylsäure und Neurosensinen. Es wirkt den Anzeichen der Hautalterung entgegen, die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und die Strahlkraft verbessert. Bitte beachten Sie: Die Haltbarkeit des Serums nach dem Öffnen beträgt zwei Monate.


Vitamin C für die sensible Augenpartie

Die PURE VITAMIN C AUGEN Intensive Anti-Falten-Creme mit reinem Vitamin C, fragmentierter Hyaluronsäure und Mannose mildert die Anzeichen der Hautalterung um die Augen. Der Teint wirkt ebenmäßiger und strahlender.

Vitamin C ist ein wahres Multitalent und ein essenzieller Nährstoff für Haut und Körper. Mit einer Kombination aus der richtigen Hautpflege und einer gesunden Ernährung trägt Vitamin C dazu bei, Ihren Teint zum Strahlen zu bringen.


1Boyera et al. Effect of vitamin C and its derivatives on collagen synthesis and cross-linking by normal human fibroblasts. Int J Cosmet Sci. 1998 Jun; 20(3):151-8. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18505499/
2Fukushima R, Yamazaki E. Vitamin C requirement in surgical patients. Curr Opin Clin Nutr Metab Care. 2010 Nov; 13(6):669-76. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20689415/
3Hemilä H. Vitamin C and Infections. Nutrients. 2017 Apr; 9(4):339. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5409678/citedby/
4Tokudome Y, Takahashi Y. Antioxidants inhibit subsequent lipid production via sebaceous gland cell differentiation. J Dermat Cosmetol. 2017 Sep; I (3):66-70. URL: http://medcraveonline.com/JDC/JDC-01-00015.pdf
5Cohen A, Tiemstra J. J Am Board Fam Pract 2002; 15:214-7. URL: https://www.jabfm.org/content/jabfp/15/3/214.full.pdf
6Bozzo et al. Safety of skin care products during pregnancy. Can Fam Physician. 2011 Jun; 57(6):665-667. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3114665/
7Boyera et al. Effect of vitamin C and its derivatives on collagen synthesis and cross-linking by normal human fibroblasts. Int J Cosmet Sci. 1998 Jun; 20(3):151-8. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18505499/
8Burke K. Interaction of vitamins C and E as better cosmeceuticals. Dermatol Ther. 2007 Sept-Oct; 20(5):314-21. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18045356/
9Darr et al. Effectiveness of antioxidants (vitamin C and E) with and without sunscreens as topical photoprotectants. Acta Derm Venereol. 1996 Jul; 76(4):264-8. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8869680/