Pigmentflecken abdecken: Make-up-Tipps für einen ebenmäßigen Teint

Article Read Duration 5 Mindest-Lesezeit

Pigmentflecken im Gesicht lassen das Hautbild oft uneben wirken. Mit der richtigen Pflege und einem optimalen Sonnenschutz lässt sich Hyperpigmentierung jedoch vorbeugen. Wir verraten außerdem, wie du Pigmentflecken mit Make-up abdecken und so für einen ebenmäßigen Teint sorgen kannst.

Was versteht man unter Pigmentflecken?

Als Pigmentflecken werden dunkle, lokal begrenzte Verfärbungen der Haut bezeichnet. Sie entstehen durch eine verstärkte Melaninproduktion – dem Pigment, das für die Farbgebung von Haut, Haaren und Augen verantwortlich ist. Diese sogenannte Hyperpigmentierung kann zum Beispiel in Form von Altersflecken, Leberflecken oder auch Sommersprossen auftreten. Zu den zahlreichen möglichen Ursachen von Pigmentflecken gehören etwa eine erbliche Veranlagung, übermäßige UV-Strahlung oder ein veränderter Hormonhaushalt.

Pigmentflecken im Gesicht: So können die dunklen Flecken aussehen

Tägliche Gesichtspflege als Basis gegen Hyperpigmentierung?

Eine auf dein Hautbedürfnis abgestimmte Gesichtspflegeroutine bildet die Grundlage für ein ebenmäßiges Hautbild. Ideal sind Seren und Cremes mit Wirkstoffen wie Vitamin C, Melasyl, Retinol oder Niacinamid. Sie mildern das Erscheinungsbild von Pigmentflecken gezielt und wirken einer erneuten Bildung der Hautverfärbungen entgegen. Im Anschluss an die Gesichtspflege ist die Haut perfekt auf dein Make-up vorbereitet.  

Tipp: Wende ein- bis zweimal wöchentlich ein Gesichtspeeling an, um abgestorbene Hautschüppchen gründlich von der Haut zu entfernen. Auf diese Weise trägst du zu einer glatteren Hautoberfläche bei, sodass sich das Make-up noch einfacher und gleichmäßiger verteilen lässt.

Welches Make-up eignet sich zur Abdeckung von Pigmentflecken?

Gleich vorweg: Ein unregelmäßiger Teint kann sich verstärken, wenn die sensible Gesichtshaut zusätzlich gereizt wird. Daher solltest du bei der Verwendung von Make-up behutsam vorgehen. Greife zu Produkten mit leichten, nicht komedogenen Texturen, die einfach aufzutragen und wieder zu entfernen sind. Um dunkle Flecken auf der Haut zu kaschieren, sind Foundation und Concealer wirkungsvolle Mittel. Wir zeigen dir, wie du Pigmentflecken in nur wenigen Schritten abdeckst.

Schritt 1: Die richtige Foundation bei Pigmentflecken

Sind die Pigmentflecken nur leicht ausgeprägt, kann eine Foundation bereits ausreichen. Bei der Wahl der Foundation solltest du stets deinen Hautton sowie deinen Hauttyp berücksichtigen. Achte darüber hinaus auf eine hohe Deckkraft mit einem natürlichen Finish, damit das Ergebnis nicht maskenhaft wirkt.

  • Trockene Haut: Bei trockener Haut verwende am besten eine feuchtigkeitsspendende Foundation mit einer leicht cremigen Textur, die sich gut verteilen lässt. Eine pudrige Konsistenz hingegen kann auf trockener Haut schnell krümeln. Das TOLERIANE Kompakt-Creme-Make-up von La Roche Posay ist eine ultrafeine, korrigierende Foundation für trockene und empfindliche Haut. Sie bietet eine leichte bis vollständige Deckkraft und glättet den Teint, ohne zu verklumpen.
  • Fettige Haut: Neigt die Haut zu öligem Glanz, ist eine cremige Foundation zu reichhaltig und kann den Hautglanz noch verstärken. Pudrige Foundations können den Teint bereits nach kurzer Zeit fleckig und unregelmäßig wirken lassen. Bei diesem Hauttyp eignet sich ein leichtes Mousse besonders gut. Das La Roche Posay TOLERIANE Mousse-Make-up für Mischhaut und fettige, empfindliche Haut besitzt eine federleichte Textur. Das Mousse wirkt wasser- sowie talgabweisend und verleiht dem Teint einen natürlich ebenmäßigen Look.

Tipp: Trage die Foundation immer dünn auf und füge bei Bedarf eine zweite, ebenfalls dünne Schicht hinzu. So kannst du die Deckkraft verstärken, ohne dass das Gesicht am Ende „überladen“ wirkt.

Schritt 2: Pigmentflecken mit Concealer abdecken

Mit einem Concealer (auch: Abdeckstift) lassen sich Pigmentflecken punktuell abdecken. Dabei weisen sie in der Regel eine intensivere Pigmentierung und Deckkraft auf als eine Foundation. Dadurch sind sie auch bei stark ausgeprägten Flecken effektiv. Du kannst Concealer auf zwei Arten verwenden:

  • als Ergänzung zur Foundation, um das Ergebnis insgesamt zu verbessern.
  • ohne Foundation, um einzelne Unebenheiten des Teints gezielt zu kaschieren.

Wähle einen Concealer, der deinem Hautton entspricht, um einen möglichst natürlichen Look zu erzielen. Es gibt darüber hinaus korrigierende Abdeckstifte in bestimmten Farbtönen, die speziell bei verschiedenen Unebenheiten des Teints eingesetzt werden können. Sie funktionieren nach dem Prinzip der Farbenlehre und der Komplementärfarben: Die Farbtöne liegen sich im Farbkreis gegenüber und heben sich gegenseitig auf, wenn man sie mischt. Um Pigmentflecken mit diesem sogenannten Color Correcting zu kaschieren, kommen insbesondere blaue/violette, aber auch beige bis aprikosenfarbene Nuancen in Frage. Der TOLERIANE Concealer von La Roche Posay für empfindliche, reaktive Haut korrigiert Pigmentflecken und vermischt sich mühelos mit der Foundation.  

 

Bitte beachte: Farbkorrigierende Concealer sollten vor der Foundation aufgetragen werden, damit sie den gewünschten Effekt erzielen können.

Schritt 3: Make-up fixieren

Als letzten Schritt empfehlen wir, dein Make-up zu fixieren. Das sorgt dafür, dass Foundation, Concealer und Co. besser auf der Haut halten und nicht verschmieren oder verlaufen. Dafür eignet sich entweder ein sogenanntes Setting-Spray oder ein Fixier-Puder. Auch hier ist es sinnvoll, ein Produkt passend zu deinem Hauttyp auszuwählen. Neigst du beispielsweise zu fettiger Haut, ist ein mattierendes Puder ideal. Das TOLERIANE Mattierende Fixier-Puder von La Roche Posay mattiert fettige, sensible Haut und sorgt für ein natürliches, langanhaltendes Make-up-Finish.

Wie kann man Pigmentflecken vorbeugen?

Bereits vorhandene Pigmentflecken lassen sich mit Make-up effektiv abdecken und mit regelmäßiger Hautpflege langfristig mildern. Doch ist es auch möglich, eine Hyperpigmentierung der Haut zu verhindern? Tatsächlich kannst du aktiv dazu beitragen, einer Neuentstehung von dunklen Flecken vorzubeugen.

Sonnenschutz gegen Hyperpigmentierung

Da UV-Strahlen für bis zu 80 % der sichtbaren Hautalterung verantwortlich sind – und dazu gehören auch Pigmentflecken – ist das tägliche Auftragen einer Sonnenpflege empfehlenswert. Wähle ein Produkt mit einem möglichst hohen Lichtschutzfaktor, mindestens aber LSF 20. Zudem sollte das Sonnenschutzmittel die Haut durch Breitbandfilter vor UVA- und UVB-Strahlung schützen.  

Tipp: Alternativ zu einer Foundation kannst du eine getönte Tagescreme mit Lichtschutz verwenden. La Roche Posay ANTHELIOS Pigment Correct LSF 50+ ist eine korrigierende, getönte Sonnenpflege für jeden Tag mit Anti-Pigmentflecken-Formel und sehr hohem UV-Schutz.

Vorbeugende Hautpflege mit speziellen Wirkstoffen

Bestimmte Wirkstoffe in Hautpflegeprodukten können der Entstehung von Pigmentflecken ebenfalls vorbeugen.

  • Melasyl™ von La Roche Posay fängt Melanin-Vorläufer ab, bevor Pigmentflecken überhaupt entstehen. Das Besondere dabei: der Wirkstoff bewahrt und optimiert den natürlichen Hautton.
  • Niacinamid kann die Synthese von Melanin hemmen; die sogenannte Melanogenese. Darüber hinaus besitzt es hautberuhigende und antientzündliche Eigenschaften.

Das La Roche Posay MELA B3 Serum vereint Melasyl™ und 10 % Niacinamid in einer hautstärkenden Formel. Das Konzentrat mit der leichten Gel-Textur spendet darüber hinaus wichtige Feuchtigkeit, regt die Hauterneuerung an und wirkt freien Radikalen entgegen. Für eine umfassende Anti-Pigmentflecken-Routine ergänze das Serum mit der passenden Gesichtsreinigung und Gesichtspflege aus der MELA B3-Serie.

Step-by-Step Anti-Pigmentflecken-Pflegeroutine mit MELA B3

Pigmentflecken mildern: Auf die richtige Routine kommt es an

Pigmentflecken kommen sehr häufig vor und sorgen für einen unregelmäßig wirkenden Teint. Doch keine Sorge: Das richtige Make-up kaschiert die dunklen Flecken schnell und unkompliziert. Wichtig ist hierbei vor allem die Wahl der passenden Produkte. Eine gut deckende Foundation mit einem natürlichen Finish eignet sich bei Pigmentflecken, die nicht allzu stark ausgeprägt sind. Ein Concealer kann Pigmentflecken zusätzlich abdecken oder auch ohne das vorherige Auftragen einer Foundation angewendet werden. Möchtest du Pigmentflecken nicht nur abdecken, sondern auch mildern, pflege dein Gesicht täglich mit feuchtigkeitsspendenden, Teint-korrigierenden Seren und Cremes.  
Das Auftragen einer Sonnenpflege mit ausreichend hohem Lichtschutz trägt zudem dazu bei, der Entstehung von neuen Pigmentflecken vorzubeugen.  


Für weitere exklusive News und Tipps zum Thema Hautpflege melde dich jetzt zum Newsletter an.

 

Veröffentlicht am 21.03.2024 

UNSERE BESTSELLER FÜR ZU HYPERPIGMENTIERUNG NEIGENDE HAUT